Max-Planck-Schule Rüsselsheim

Bild: Jürgen Knapp/ Max-Planck-Schule Rüsselsheim

Die Max-Planck-Schule Rüsselsheim wird von 1200 Schülerinnen und Schülern besucht, die von rund 100 Lehrkräften unterrichtet werden und ist seit dem Jahr 2008 MINT-EC-Schule. Die Schule hat neben dem MINT- auch einen bilingualen Schwerpunkt Englisch.


Gespeist wird unser MINT-Engagement von 2,5% des Schuldeputats, d. h. für das Schuljahr 2018/19 42 Stunden für alle Angebote, die über den normalen Regelunterricht hinaus gehen. Hierzu zählen über 30 AGs im MINT-Bereich, Wettbewerbsbetreuung (u.a. Jugend-forscht, Schüler experimentieren, Chemie mach mit, Dechemax, Internationaler Chemie-Wettbewerb, Jugend-testet, Wettbewerb der Länderingenieurkammer Hessen, Physik-, Biologie-, Mathematik-Olympiaden, Mathewettbewerb des Landes Hessen). Dazu kommt das Planckini-Labor: Darin besuchen uns jählich über 200 Rüsselsheimer Grundschulkinder an jeweils drei Nachmittagen und führen ein selbst entwickeltes naturwissenschaftliches Praktikum unterstützt und betreut durch unsere Schülerinnen und Schüler (ab 9. Klasse) aus einem der Bereiche Chemie, Physik, Biologie, Lebensmittelchemie, Astronomie, Technik, Paläontologie, Mathematik, Robotik, Geologie und Meterologie durch.

Wir haben seit dem Jahr 2010 ein Schulvivarium, dass von vier Biologie-AGs mit über 50 Schüler/innen aller Alterstufen betreut wird und über 40 Tierarten beherbergt. Unsere drei Astro-AGs betreuen unser Schulteleskop.

Weitere feste Bausteine in unserem MINT-Profil sind die MINT-Vertiefung, die von den Unternehmerverbänden Südhessen mit Unternehmen und Hochschulen durchgeführt wird und unsere Technik-AG, die von Studierenden der HS Rhein-Main betreut wird. Zudem haben wir in der engen Kooperation mit der HS Rhein-Main gemeinsame Berufsinformationsveranstaltungen, Mädchenförderungsprogramme und einmalige Veranstaltungen wie das MINT-Camp Südhessen. Jährlich findet ein Praktikum der Celanese-AG bei uns an der Schule statt.

Wir vergeben seit drei Jahren das MINT-EC-Zertifikat und konnten im Schuljahr 2017/18 zwölf Schülerinnen und Schüler auszeichnen.

Übersicht über unsere Kooperationspartner:

  • Hochschule Rhein-Main (z.B.Our-common-future-Projekt mit der HS Rhein-Main & Robert-Bosch-Stiftung)
  • Universität Mainz
  • Universität Frankfurt (Fachdidaktik Chemie)
  • Unternehmerverbände Südhessen und Hessenmetall
  • Celanese-AG
  • Merck-AG
  • Ring der Vivarienschulen
  • MINT-EC-Schul-Kooperation Südhessen (mit Lichtenbergschule Darmstadt, Gymnasium Michelstadt, Lessing-Gymnasium Lampertheim)
  • MINT-EC-Schulpartnerschaft Rhein-Main (mit Elisabethenschule, Ziehenschule, Wöhlerschule, Schule am Ried, Anna-Schmidt-Schule in Frankfurt, Albert-Einstein-Schule in Schwalbach, Graff-Staufenberg-Gymnasium in Flörsheim, Gutenbergschule in Wiesbaden, Main-Taunus-Schule in Hofheim und der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn)
  • Rüsselheimer Grundschulen (Planckini-Labor)



MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren