Fortbildungsreihe der HPI Schul-Cloud „Mit Design Thinking neue Ideen für die digitale Schule entwerfen“

Die Corona-Pandemie bedeutete im letzten Jahr Lernen in einer Ausnahmesituation. Eine große Herausforderung, aber auch eine Chance, Schule weitestgehend digital zu erleben. In der Fortbildungsreihe der HPI Schul-Cloud „Mit Design Thinking neue Ideen für die digitale Schule entwerfen“ boten die Erfahrungswerte von Schüler*innen aus ganz Deutschland die Grundlage für die Auseinandersetzung mit der Frage: Wie soll die digitale Schule von Morgen eigentlich aussehen? Dazu stellte das Team HPI Schul-Cloud vier Leitfragen, zu denen die Schüler*innen in Kleingruppen mithilfe der Methode des Design Thinking Prototypen entwarfen. Die Fortbildungsreihe wurde insgesamt 2-mal angeboten und bestand aus 4 Terminen verteilt auf einen Zeitraum von 3-4 Wochen. Erfahrene Coaches führten die Schüler*innen in das Design-Thinking-Konzept ein und begleiteten sie über den gesamten Zeitraum.

Im Anschluss an die erste Fortbildungsreihe gaben drei Schüler*innen ein Interview, in dem sie ihre Eindrücke schilderten. Das Interview ist im Blog der dBildungscloud und MINT-EC veröffentlicht.

Ihr habt noch Fragen? Schreibt uns einfach eine E-Mail an cloud@mint-ec.de

Projektbeteiligte

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren