Goetheschule Ilmenau

Die Goetheschule Ilmenau wird von 637 Schülerinnen und Schülern besucht, von denen 73 die mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen (Jahrgangsstufen 9-13) besuchen. Insgesamt 57 Lehrkräfte unterrichten an der Schule. Die Schule ist Hauptsitz eines Regionalzentrums für Begabtenförderung.

Interessierte Schülerinnen und Schüler erhalten in Klassenstufe 7/8 einen erweiterten MINT-Unterricht. Ab Klasse 9 genießen Gymnasiasten aus ganz Deutschland zusätzliche Förderung in mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen. Auswärtige Spezialschülerinnen und -schüler wohnen von Sonntagabend bis Freitag im Internat der Schule.

Informatik ist in Klasse 9/10 obligatorisch. Jede Schülerin und jeder Schüler nimmt in einem MINT-Fach am wahlobligatorischen Unterricht teil,  in dem wissenschaftlich- experimentell gearbeitet wird. In Klasse 11/12 kann jede Schülerin und jeder Schüler 4 MINT-Fächer auf e. A.-Niveau belegen.

Kooperation mit der TU Ilmenau, regionalen Wirtschaftsunternehmen, dem Solardorf Kettmannshausen, dem Schülerforschungszentrum, der „Jugend Unternehmens Werkstatt“ u.a. ist Grundlage für Facharbeiten, Praktika und „Jugend forscht“, wo Goetheschülerinnen und -schüler landes- und bundesweit bereits Erfolge feierten. Gleiches gilt für nationale und internationale MINT-Wettbewerbe.

Seit 2015 stellt die Schule das MINT-EC-Zertifikat aus.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren