MINT100 - Das Regionalforum für MINT-EC-Schulen aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen

Datum: 29.03.2019, 09:00 Uhr - 29.03.2019, 16:30 Uhr
Anmeldeschluss: 24.03.2019, 23:55 Uhr
Teilnehmer: 33

Beschreibung

MINT100 in Hamburg für MINT-EC-Schulen aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen am Freitag, dem 29. März 2019
Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Gymnasium, Alter Postweg 30-38, 21075 Hamburg

Das Friedrich-Ebert-Gymnasium Hamburg gestaltet zusammen mit dem Luisen-Gymnasium Hamburg und dem Hansa-Gymnasium Hamburg eine gemeinsame MINT100 für die MINT-EC-Schulen der Metropolregion Hamburg (HH,SH,NI,HB)!

Wir freuen uns sehr, 66 Schülerinnen und Schüler sowie 33 Lehrkräfte zu diesem Event einladen zu dürfen. Die Teilnehmenden wählen aus einer Vielzahl von spannenden Workshops u.a. im School-Lab der Technischen Universität Hamburg. Auf einem hochkarätigem Bildungsmarkt präsentieren sich Universitäten, Hochschulen, Unternehmen und Stiftungen, um wundervolle Einblicke in die MINT-Bildung, MINT-Studiengänge sowie Aus- und Weiterbildungen zu bieten.

Das Rahmenprogramm beinhaltet u.a. einen inspirierenden Impulsvortrag vom Wissenschaftskabarettisten Metin Tolan. Zudem ist er Physiker & Professor für Experimentelle Physik an der Technischen Universität Dortmund.
Kooperationspartner: Universität Bremen, Universität Hamburg, Technische Universität Hamburg (TUHH), HAW Hamburg, Joachim Herz Stiftung, VDI Hamburg

Programm

MINT100 – Das Regionalforum von MINT-EC in Hamburg

Ab 9.15 Uhr    Registrierung der Teilnehmenden
9.45 Uhr         Bildungsmarkt / Austausch  
11.00 Uhr       Saalveranstaltung
                      Begrüßung        
MUSIK

11.15 Uhr        Inspirierender Impulsvortrag des Wissenschaftskabarettisten, Physiker und Professor
                       Uni Dortmund, Prof. Dr. METIN TOLAN
12.15 Uhr        Mittagsimbiss in der PMH / Austausch
13.00 Uhr       Gruppenfoto der Teilnehmenden
13.30 Uhr       Workshops-Phase 1  
15.00 Uhr       Kaffeepause  mit Imbiss / Austausch
15.20 Uhr       Workshop-Phase 2

Ende und Abreise gegen 16.45 Uhr

 

 

Workshops

1) WS1 "Weiterführendes 3D-Design"

Teilnehmer: 7

Im Workshop „Weiterführendes 3D-Design“ lernen die Teilnehmenden, wie sie die Software Fusion 360 für das 3D-Modelling verwenden können, um eigene Ideen im 3D Drucker Wirklichkeit werden zu lassen. Daher wird auch der richtige Umgang mit dem Slicer eingeübt.Grundkenntnisse im 3D-Modelling-Bereich und ein Laptop, auf dem die Software Fusion 360 bereits vorinstalliert ist, sind wünschenswert. Fusion 360 kann umsonst hier heruntergeladen werden: www.autodesk.de/products/fusion-360/students-teacherseducators.

Hinweis: Laptops können auch gestellt werden.

Leitung: Sarah Schöttler und Simon Schulz, Hansa-Gymnasium S2

2) WS2 "MINT & Digitale Transformation: Zukunft gestalten"

Teilnehmer: 10

Junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und eine technologiegetriebene Berufskarriere zu gewinnen, das ist das Ziel von NAT. Im Zentrum steht das Erfahren und Erleben der praktischen Anwendung - wozu sind Mathe, Physik oder Informatik nützlich? Wo werden diese Kenntnisse benötigt? Welche Berufsperspektiven verbergen sich hinter dem Kürzel? Ein Schwerpunkt liegt auf der Mädchenförderung, denn immer noch meiden viele Mädchen die technischen Fächer. Und vergeben dabei Chancen, die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen und neue Technologien mitzugestalten! Die Digitalisierung rückt die MINT-Fächer, insbesondere Mathematik, Physik und Informatik noch stärker in den Fokus.
Unsere Antwort: Technologieforschung aus erster Hand auf Lehrkräftetagungen, ein Schülerkongress sowie neue Partner, die sich für Schule öffnen. Und natürlich die Projekte mint:pink, mint:pro & 90 Minuten MINT, die wir gemeinsam mit über 80 Unternehmen und sechs Hochschulen in der Metropolregion Hamburg durchführen. www.nat.hamburg
Sabine Fernau, Nat-Initiative

3) WS3 "Einmal Pilot sein" - Flugsimulation - Technik und Hintergründe

Teilnehmer: 1

Andre Koloschin, der als Master-Projekt selbst einen A320 Flugsimulator gebaut und programmiert hat, wird eine Einführung in das Thema Flugsimulation geben (unter besonderer Berücksichtigung der Software im Hintergrund).

Anschließend besteht die Möglichkeit, selbst zu fliegen!

Andre Koloschin hat sein Studium an der TUHH im Fach „Flugzeug-Systemtechnik“ 2017 mit dem Master Degree abgeschlossen und arbeitet nun in der Luftfahrtforschung am DLR Standort Braunschweig. Er ist selbst Segelflieger und beschäftigt sich seit vielen Jahren professionell mit dem Thema Flugsimulation. Er ist auch Organisator der Veranstaltung „FlightSimmING @ TUHH“, die jährlich von VATSIM – der weltweit größten Organisation für professionelle Online-

Flugsimulation – in den Räumlichkeiten der TUHH ausgerichtet wird.
Als langjähriger Mitarbeiter des DLR_School_Labs TUHH hat er mehreren tausend Jugendlichen das Fliegen am Simulator gezeigt und kontinuierlich Studierende als
Multiplikatoren gecoacht. Heute ist er neben der wissenschaftlichen Arbeit beim DLR außerdem externer Fachberater des DLR_School_Labs TUHH.

ACHTUNG: 29.03.19 14.00-16.15 (3 Unterrichtsstunden)

Ort: DLR_School_Lab TUHH; Am Schwarzenberg-Campus 4
Treffpunkt: Gebäude C/D Foyer
Leitung: Andre Koloschin M.Sc.

4) WS4 "Geraden, Ebenen und Entscheidungen - Klitzekleine Einführung in die Künstliche Intelligenz"

Teilnehmer: 3

Es wird gemeinsam in der Entwicklungsumgebung MATLAB auf Laptops untersucht, wie mit Hilfe der aus der Schulmathematik bekannten Geraden- und Ebenengleichungen einfache Kategorisierungen ("Bist du ein Apfel oder eine Birne?") getroffen werden können.

Hinweis: Programmierkenntnisse sind vor dem Kurs nicht erforderlich.

Informationen zum Referenten: Prof. i.R. Mackens war viele Jahre Professor für Mathematik an der TUHH. Eines seiner besonderen Anliegen ist die Verbindung der Universität mit den Schulen und die Motivation von Schülerinnen und Schülern für die Mathematik und technische Studiengänge. Er ist u.a. Gründer des DLR_School_Labs TUHH, für das er auch heute noch arbeitet.

ACHTUNG: 29.03.19 14.00-16.15 (3 Unterrichtsstunden)
Ort: DLR_School_Lab TUHH; Am Schwarzenberg-Campus 4
Treffpunkt: Gebäude C/D Foyer
Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Mackens

5) WS5 "Laser-Optik-Baukasten „Snellius"

Teilnehmer: 4

Im Optik-Workshop dürfen die Schülerinnen und Schüler zu zweit mit dem modernen LASER-Optik-Baukasten "Snellius" experimentieren und dabei etliche Gesetzmäßigkeiten der geometrischen Optik sowie der Wellenoptik, wie Reflexion, Transmission und Brechung an einer planparallele Platte, Totalreflexion im Lichtwellenleiter, Winkel der kleinsten Ablenkung beim Prisma sowie Beugungseffekte am Gitter auch quantitativ untersuchen. Dabei wird z.B. untersucht, wie verschieden farbige Gummibärchen rotes und grünes Licht absorbieren, wie dick ein eigenes Haar tatsächlich ist oder wie groß der Brechungsindex von Plexiglas ist. Letzteres kann aus den Messdaten ohne Kenntnis der Winkelfunktionen allein mit Zirkel und Lineal bestimmt werden.

Leitung: Prof. Dr. Rückmann & Dr. Schaller, Universität Bremen

6) WS6 "3D-Druck" - Nur für Schülerinnen und Schüler

In dem Workshop geht es um die Grundlagen des 3D-Drucks. Nach einer kurzen Einführung mit Erläuterung des Funktionsprinzips und der Abgrenzung zu anderen  Herstellungsverfahren werden wir eine Übersicht über die gängigen Programme zur Herstellung von 3D-Druckerdateien sehen und zwei dieser Programme jeweils etwa eine Stunde kennenlernen und einfache Übungen dazu machen: Tinkercad (läuft plattformunabhängig online; addieren/subtrahieren/manipulieren von Grundkörpern) und Openscad (zu installierendes Programm; Objekte werden mit Quellcode „programmiert“). Im Anschluss werden grundsätzliche Bedienungen am 3D-Drucker Ultimaker 2+ gezeigt und erste Druckaufträge gestartet. Vielleicht kann auch jeder schon etwas Gedrucktes mit nach Hause nehmen.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler, die sich für 3D-Druck interessieren und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben (Mathematik-Affinität wäre gut, aber nichtnotwendig). Es werden Grundlagen vorgestellt; der Kurs richtet sich nicht an Profis auf diesem Gebiet.

Hinweis: Bitte Kopfhörer, ein USB-Stick sowie eine SD-Speicherkarte (muss nicht besonders groß sein) mitbringen. Wer möchte, kann sich zuhause schon einmal ein Konto bei Tinkercad anlegen und Openscad für später installieren.

Leitung: Dr. Marco Möller, Friedrich-Ebert-Gymnasium

7) WS7 "Im Prüflabor deines Gehirns: Gefühle unter der Lupe"

Teilnehmer: 4

Gefühle können manchmal total verwirrend sein. Was wollen die „rote Bauchklemme“ oder das „bunte Kribbelfeuerwerk“ nur sagen? Lerne die Botschaften deines Bauches mit Hilfe deines Kopfes zu entschlüsseln. Eine Einführung in das Selbstmanagement-Training ZRM®. Probier's aus. Versteh, wie du tickst. Mach, was du willst!

Leitung: Cornelia Klioba, Beratung & Training im Kontext Schule, Hamburg

8) WS8 "Messen, Steuern, Regeln mit Arduino"

Teilnehmer: 4

Im Workshop kann die Plattform Arduino kennen gelernt werden, mit der leicht Projekte umgesetzt werden können, bei denen Messwerte erfasst werden sollen oder Dinge gesteuert werden. Projektideen können gerne mitgebracht werden, ansonsten wird es viele Dinge geben, die man ausprobieren kann.

Leitung: Torsten Otto, Schülerforschungszentrum Hamburg

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren