MINT-EC-Camp Technische Informatik

Datum: 26.11.2018, 15:00 Uhr - 29.11.2018, 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 17.06.2018, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

Marion-Dönhoff-Gymnasium

Veranstaltungsort:

Marion-Dönhoff-Gymnasium
Leinstraße 52, 31582 Nienburg/Weser

Unterkunft:

tba.

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 11. Juni um 15 Uhr und endet am 17. Juni um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 11.06.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 18./19. Juni ihre Zu-/Absage per E-Mail.
Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.

 

Technische Informatik mit Delphi – Steuerung technischer Anlagen (vom Modell zur Wirklichkeit)

Rote Welle – grüne Welle; vor roten Ampeln zu stehen macht weder Fahrern noch Beifahrern Spaß und die eigene Rotphase schein immer die längste zu sein. Ein Blick in die Programmierung der Steuerung von Ampeln zeigt, dass vielfältige Algorithmen zum Verkehrsfluss beitragen.

In diesem MINT-EC-Camp sollen die Teilnehmer in die Programmierung mit Delphi eingeführt werden und anschließend in kleinen Teams anhand eines Modells (Kreuzungsnachbildung inclusive Schnittstellenkarte zur Ansteuerung von Ampeln) die Ablaufsteuerung einer Straßenkreuzung programmieren. Hierbei werden mehrere Schwierigkeitsstufen zu erreichen sein (Zusatzverkehr, Nachtbeleuchtung, etc.).

Weiterhin steht den Teilnehmern ein zweites Projekt zur Verfügung, bei dem ein Windrand entsprechend eines Windrichtungsmessers nachgeführt werden soll. Auch soll so realitätsnah wie möglich gearbeitet werden.

Ein Experte wird durch das MINT-EC-Camp führen und Einführungen in die technischen und softwaretechnischen Aspekte geben.

Hilfreich (aber nicht zwingend erforderlich) zur Teilnahme sind Kenntnisse im Bereich der Programmierung (Pascal, Delphi). Sehr hilfreich wäre es auch, wenn Grundlagen der Elektronik vorhanden sind, damit die Funktion der eingesetzten kleinen elektronischen (Hilfs)-Bausteine schnell verstanden wird. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren