MINT-EC-Camp: Mobilität und Energie

Datum: 21.11.2018, 16:00 Uhr - 24.11.2018, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 17.06.2018, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Max. Teilnehmeranzahl pro Fremdschule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

Finanzielle Realisierung:
Vector-Stiftung
Arbeitgeberverband Südwestmetall

Inhaltliche Realisierung:
Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe
Gymnasium Neureut
Zentrum für mediales Lernen (ZML) des KIT
Institut für Kolbenmaschinen IFKM des KIT
InnoEnergy (Knowledge Innovation Community)
Privatdozent Hr. Dr. Potthoff
Daimler AG, Wörth

Unterkunft:

Jugendherberge Karlsruhe
Moltkestraße 24, 76133 Karlsruhe

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 11. Juni um 15 Uhr und endet am 17. Juni um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 11.06.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 18./19. Juni ihre Zu-/Absage per E-Mail.
Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.

Energie und Mobilität – heute und in Zukunft
Es wird in Karlsruhe wieder ein MINT-EC-Camp stattfinden! Hierbei könnt Ihr viele interessante Sachverhalte rund um das komplexe Themengebiet „Energie und Mobilität“ erfahren. Diese beiden Themen besitzen weltweit eine enorm hohe Bedeutung für das Leben – vielleicht sogar Überleben – in den entwickelten Industrienationen sowie Schwellenländern. Die Verknappung der fossilen Ressourcen sowie die Klimaerwärmung sind Probleme, die eine mittelfristige Abkehr von der derzeitigen „Gewinnung“ sekundärer Energieträger sowie der Bereitstellung von Mobilität (Autoverkehr, Schifffahrt, Luftverkehr) aus fossilen Energieträgern, wie Erdgas, Erdöl und Kohle, erzwingen. Die enge Verzahnung dieser beiden Aspekte - Energie und Mobilität - soll in diesem Camp näher betrachtet werden – sowohl was den Status quo anbelangt als auch perspektivisch im Hinblick auf die Nutzung regenerativer Energiequellen sowie moderner Antriebs- und Mobilitätskonzepte.

Hierfür konnten wir die folgenden inhaltlichen Partner gewinnen:
- Daimler Werk in Wörth (Rheinland-Pfalz)
- Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Institut für Kolbenmaschinen (IKM)
- Karlsruher Institut für Technologie: Zentrum für mediales Lernen (ZML): Theorie der elektrischen „Energiegewinnung“ aus Wasserkraft, Bau und Testung eines Wasserrades
- Privatdozent Hr. Dr. Potthoff: Geothermie — Energie aus dem Erdinneren: Theorie und Modellexperimente

Wir möchten an dieser Stelle den folgenden Institutionen herzlich danken, ohne deren finanzielles und personelles Engagement dieses MINT-EC-Camp nicht angeboten werden könnte:
- Vector-Stiftung, Stuttgart
- Arbeitgeberverband Südwestmetall
- Zentrum für mediales Lernen (ZML) des KIT
- InnoEnergy (Knowledge Innovation Community)

Wir hoffen, dass dieses MINT-EC-Camp Euer Interesse weckt, und freuen uns über Eure Bewerbungen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren