Lehrkräftefortbildung: Astroteilchenphysik

Datum: 12.04.2018, 13:00 Uhr - 13.04.2018, 15:30 Uhr
Anmeldeschluss: 28.03.2018, 23:59 Uhr
Teilnehmer: 12
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 2
Partner:

Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY) Zeuthen

Veranstaltungsort:

DESY Zeuthen (Platanenallee 6, 15738 Zeuthen)

Unterkunft:

Gästehaus des DESY

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Reisekosten sind selbst zu tragen.
Von DESY und MINT-EC werden die Übernachtung und das Catering im Rahmen der Veranstaltung übernommen.

Beschreibung

+++ DIE VERANSTALTUNG IST AUF DEN HERBST VERSCHOBEN +++
Der neue Termin wird noch bekanntgegeben, Anmeldungen sind dann wieder möglich.

 

Die Erforschung kosmischer Teilchen

Woraus besteht kosmische Strahlung? Was ist der Ursprung der kosmischen Strahlen und was sind Supermassive Schwarze Löcher? Wie sieht die Landkarte des Universums bei höchsten Energien aus? Astroteilchenphysik ist das Forschungsgebiet, in dem sich Teilchenphysik, Kosmologie und Astrophysik überschneiden. Gegenwärtig zählt dieses Feld zu eines der erfolgreichsten und dynamischsten Wissenschaftsrichtungen. Neue, extrem empfindliche Instrumente erweitern den üblichen (Licht-)Blick ins Universum durch neue „Sinne“. Teleskope für Neutrinos und Kosmische Strahlen sind empfindlich für Materie. Gravitationswellendetektoren hören Schwarzen Löchern und Neutronensternen beim Verschmelzen zu. Die Analyse dieser Datenmenge erfordert neuartige Computersysteme und -algorithmen und stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor große Herausforderung. Mittlerweile beschäftigen sich auch Jugendliche in Schülerprojekte weltweit mit den Themen der Astroteilchenphysik. 

Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die Astrophysik im Unterricht behandeln wollen und wenige Vorkenntnisse haben oder ihr Wissen auffrischen möchten. In der Fortbildung wird ein Überblick über die aktuelle Forschung und die grundlegenden Arbeitsweisen der Astroteilchenphysik gegeben. Daraus können mögliche Forschungsprojekte für Schülerinnen und Schüler abgeleitet werden. Es werden die Webplattform Cosmic@Web, Schülerexperimente zur selbstständigen Untersuchung von kosmischen Teilchen und die Unterrichtsmaterialien „Kosmische Strahlung“ vorgestellt. In den anschließenden Workshops können die präsentierten Materialien erprobt werden. Diskussionsrunden geben die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen wie das Thema in den eigenen Unterricht eingebunden werden kann.

Alle vorgestellten Materialien und die Webplattform Cosmic@Web stehen kostenfrei zur Verfügung. Die Experimente können an 20 Standorten deutschlandweit im Rahmen von Netzwerk Teilchenwelt von Schulen ausgeliehen werden. 

Zugangsvoraussetzungen zur Teilnahme sind das Interesse an Grundlagenforschung und computergestützter Datenverarbeitung.

Weitere Informationen 

Programm

Donnerstag,   12.04.2018
ab 13:00   Anreise
14:00 Uhr   Begrüßung
14:15 Uhr   Vortrag: Kosmischen Teilchenbeschleunigern auf der Spur
15:30 Uhr   Kaffeepause
16:00 Uhr   Rundgang: Experimentierhalle und IceCube-Labor
16:30 Uhr   Workshop: Datenverarbeitung mit Python und Jupyter Notebooks
18:30 Uhr   gemütliches Beisammensein
   
Freitag,   13.04.2018
09:00 Uhr   Vorstellung: Cosmic@Web, Schülerexperimente und Unterrichtsmaterialien
10:00 Uhr   Workshop: Messung kosmischer Teilchen mit Schülerexperimenten und Analyse von Messdaten mittels Cosmic@Web
11:30 Uhr   Diskussion: Möglichkeiten der Einbindung in den Unterricht
12:00 Uhr   Mittagspause
13:00 Uhr   Bau einer Nebelkammer
14:30 Uhr   Vorstellung: Netzwerk Teilchenwelt
15:00 Uhr   Erfahrungsaustausch und Diskussion
15:30 Uhr   Ende

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren