Kick-Off Themencluster T³

Datum: 28.09.2016, 18:00 Uhr - 29.09.2016, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 13
Max. Teilernehmeranzahl pro Schule: 1
Unterkunft:

Berlin

Beschreibung

+++ Anmeldeschluss ist der 08. August 2016 +++

Von der Datenerhebung bis zum Test – neue Technologien und digitale Medien im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterricht
 
Der Einsatz digitaler Werkzeuge versetzt die Lernenden nicht nur im Mathematikunterricht in die Lage, praxisnahe Problemstellungen zu bearbeiten.

Meist sind es die alltäglichen naturwissenschaftlichen Phänomene, die die Schülerinnen und Schüler für den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Unterricht begeistern.Zum Entdecken der Umwelt eröffnen digitale Werkzeuge, wie z. B. Taschenrechner mit der Möglichkeit zur Messwerterfassung, auch für experimentelle Untersuchungen und deren mathematische Auswertung neue Perspektiven.

Die hohe Funktionalität dieser digitalen Werkzeuge ermöglicht eine didaktisch-methodisch sinnvolle Nutzung nicht nur in den einzelnen Fachdisziplinen, sondern auch im fächerübergreifenden und -verbindenden MINT-Unterricht.
 

Die Veranstaltung findet statt:
Primo-Levi-Gymnasium
Pistoriusstraße 133
13086 Berlin

Ablauf:

Mittwoch, 28.09.2016
18.00 – 19.30 Uhr Eröffnung
• Vorstellung des Lehrerfortbildungsprojektes T3 als Initiator des Clustersund vonZielen der Zusammenarbeit innerhalb des Clusters
• Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen Biologie, Chemie und Physik zur Messwerterfassung und dem Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht
 ab 20.00 Uhr gemeinsames Abendessen

Donnerstag, 29.09.2016
09.00 – 12.00 Uhr Arbeit in den Bereichen Biologie, Chemie, Mathematik und Physik
• Vorstellen von ausgewählten Experimenten, Unterrichtssequenzen, Materialien und Erfahrungen zum Einsatz von Messwerterfassung in den naturwissenschaftlichen Fächern und digitalen Werkzeugen im Mathematikunterricht durch Vertreter von T3
• Diskussion über
‒ Ziele, Vorstellungen und Wünsche der Arbeit innerhalb des Clusters,
‒ regionale und überregionale Organisations-strukturen,
‒ Aufbau von Unterstützungssystemen.
 12.00 – 13.30  Uhr Gemeinsames Mittagessen
 13.30 – 15.00 Uhr Abschlussveranstaltung
• Kurzberichte aus den einzelnen Arbeitsgruppen
• Schwerpunktsetzung und Organisation der zukünftigen Clusterarbeit
15.00 Uhr individuelle Abreise

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren