MINT-EC-Lehrkräftefortbildung: Aus dem All ins Klassenzimmer - Erdbeobachtung und Weltraummission curriculumsnah eingesetzt

Datum: 28.10.2020, 10:00 Uhr - 28.10.2020, 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 27.09.2020, 00:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Partner:

ESERO Germany

Veranstaltungsort:

Geographisches Institut, Ruhr-Universität Bochum, 44801 Bochum

Kosten:

Eine Teilnahmegebühr besteht für Sie als Lehrkraft einer MINT-EC-Schule nicht. 
Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

Beschreibung

Hinweis: Wir werden die Veranstaltung nur anbieten, sofern die aktuelle Lage und die örtlichen Vorschriften dies zulassen. Natürlich sind wir uns der kritischen Situation bewusst und verfolgen die Entwicklungen der Corona-Pandemie sehr aufmerksam. Deshalb behalten wir uns - in enger Abstimmung mit unseren Partnern vor Ort - auch vor, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen bzw. online durchzuführen. Bei einer Durchführung vor Ort werden alle dann gültigen behördlichen Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten. Wir werden alle Teilnehmenden umgehend über eventuelle Änderungen informieren.

Aus dem All ins Klassenzimmer - Erdbeobachtung und Weltraummission curriculumsnah eingesetzt


Vormittag: Erdbeobachtung

Der Blick von oben auf die Erde fasziniert uns seit jeher. In den letzten Jahren liefert eine Vielzahl von Sensoren räumlich und zeitlich sehr hoch aufgelöste Bilder, die im Alltag überall zu finden sind – wie im Wetterbericht in den Nachrichten oder beim Surfen im Internet. Satellitenbilder ermöglichen es uns, die Erforschung von räumlichen Mustern aus der Größenordnung des für das menschliche Auge Überschaubaren herauszuheben und auf das Globale und Unsichtbare auszuweiten. Die Datenwelt hinter den ästhetischen Aufnahmen aber, also das Zusammenspiel aus raumzeitlichen, spektralen und radiometrischen Eigenschaften, wird bei der Betrachtung meist nicht thematisiert. Dabei bieten sich die Produkte von Fernerkundungssensoren hervorragend dazu an, Themen des Curriculums bspw. der Fächer Physik und Erdkunde miteinander zu verknüpfen und auf eine interaktive Weise anschaulich zu vermitteln. Hierzu gehören die physikalischen Hintergründe wie Reflexion und Absorption, das elektromagnetische Spektrum oder die spezifische Wärmekapazität, aber eben auch die geographischen Anwendungsgebiete wie Hochwasserhilfe, Braunkohletagebau und Atmosphärische Zirkulation.

Nachmittag: Bau eines eigenen Satelliten

Durch den Bau eines Mini-Satelliten können Schüler*innen alle Phasen einer echten Raumfahrtmission erleben: Planung der Mission, Konstruktion des Satelliten, Test der einzelnen Komponenten und des Gesamtsystems, Durchführung der Mission, Aufbereitung und Auswertung der Daten, Kommunikation der Ergebnisse. Der Workshop stellt den Deutschen CanSat-Wettbewerb vor – ein CanSat ist ein Satellit in der Größe einer Getränkedose, der mit einer Rakete auf eine Höhe von mehreren hundert Metern gebracht werden kann, um danach an einem Fallschirm zu Boden zu gleiten. Dabei soll der Satellit verschiedene Messungen durchführen. Die Fortbildung wird interaktiv in den Bau dieses Mini-Satelliten und in die Grundlagen einer CanSat-Mission einführen. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren