MINT-EC-Camp Akademie "CAMMP RWTH Aachen"

Datum: 17.11.2019, 15:00 Uhr - 21.11.2019, 14:30 Uhr
Anmeldeschluss: 14.06.2019, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

RWTH Aachen University

  • Aachen Institute for Advanced Study in Computational Engineering Science (AICES)
  • Computational and Mathematical Modeling Program – das Schülerlabor CAMMP zur Angewandten Mathematik
Unterkunft:

Hostel Aachen
Mauerstraße 116
52064 Aachen

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 03. Juni um 15 Uhr und endet am 14. Juni um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 03.06.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 18./19. Juni ihre Zu-/Absage per E-Mail.

Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.

Die MINT-Excellence-Akademie mit dem Titel "CAMMP RWTH Aachen" findet wieder statt!

Die Abkürzung CAMMP steht dabei für Computational And Mathematical Modeling Program. Hinter diesem Namen steckt eine Woche, in der ihr herausfordernde, reale Probleme aus dem Bereich der Wirtschaft und Industrie bekommt.

Die möglichen Probleme beschäftigen sich mit den Themen: „Wie funktioniert eigentlich GPS, und was hat das mit Mathe zu tun?“, „Wie funktioniert eigentlich Google, und was hat das mit Mathe zu tun?“, „Mit Laptop und Mathe für eine bessere Zukunft: Stromerzeugung durch Sonnenstrahlen“ oder „Künstliche Intelligenz: Autonomes Fahren und Gesichtserkennung mit Mathe?!“.

Um die vorher genannten Probleme zu lösen, arbeitet ihr in Teams und nutzt mathematische Methoden und Computersimulationen sowie natürlich euren kreativen Kopf. Unterstützt werdet ihr dabei von Betreuerinnen und Betreuern der RWTH Aachen. Sie helfen euch auch im Umgang mit den Computerprogrammen, die ihr benötigt. Neben dem Lösen der Probleme werdet ihr die RWTH Aachen auch als Studienort kennenlernen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren