Luisenschule

 

Luise macht MINT

  • Zurzeit besuchen ca.  1000 Schüler:innen die Luisenschule in Mülheim an der Ruhr und werden von ca. 85 Lehrkräften unterrichtet. Die Luisenschule wurde 2016 als NRW-Sportschule zertifiziert und hat in den letzten Jahren die Arbeit im MINT-Bereich intensiviert und das   MINT-Profil so geschärft, dass sie 2022 in das MINT-EC-Schulnetzwerk aufgenommen wurde.
  • MINT spielt an der Luisenschule eine ganz besondere Rolle, und zwar von Klasse 5 bis zum Abitur.  Ziel der MINT-Förderung ist, Kinder und Jugendliche für alle MINT-Fächer zu begeistern, so dass sie MINT-Fächer als Abiturfächer wählen und schließlich  eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich der MINT-Fächer absolvieren.
  • Die Förderung des  MINT-Nachwuchses startet in der Luisenschule schon vor dem Eintritt in die  weiterführende Schule, indem Grundschüler:innen der 3. und 4. Klasse in  Zusammenarbeit mit dem MINT-Projektkurs der Q1 experimentieren, forschen und tüfteln. Diese Forscherveranstaltungen für Drittklässler:innen finden seit sechs  Jahren alljährlich in den Osterferien statt, zudem werden im Zeitraum Oktober bis Januar jeden Jahres einmal wöchentlich vormittags Schulklassen des 4.  Jahrgangs benachbarter Grundschulen zum Experimentieren eingeladen. Diese  Veranstaltungen stärken das Interesse der Kinder an MINT-Fächern und dieses  wird dann sofort mit dem Eintritt in die 5. Klasse an der Luisenschule aufgegriffen und verstärkt. Neben dem MINT-Unterricht können die Kinder ab Klasse 5 MINT-AGs  mit den Schwerpunkten Biologie/Chemie oder Physik/Informatik/Technik, zudem jahrgangsübergreifend eine Bienen- oder Umwelt-AG besuchen.
  • In der Sekundarstufe I bieten wir den Schüler:innen die Möglichkeit, neben dem regulären Unterricht in  Mathematik und den Naturwissenschaften, ab Klasse 9 im Wahlpflichtbereich  einen MINT-Schwerpunkt zu wählen und dabei sogar zwischen drei MINT-Kursen  auszusuchen: Es werden Informatik, Ernährungslehre und  Naturwissenschaften/Ökologie als WP-Fach angeboten. Ab Klasse 8 werden  interessierte Schüler:innen zu MINT-AG-Helfer:innen ausgebildet und sie können die MINT-AGs für die Kinder der Erprobungsstufe oder auch in den  Forscherferienveranstaltungen als Betreuer:in begleiten. Ebenfalls ab Klasse 8  startet die Ersthelfer:innen-Ausbildung, ein Jahr lang werden die Jugendlichen  vom Roten Kreuzausgebildet und anschließend weiter betreut, um im Ernstfall  selbstständig erste Maßnahmen durchführen zu können. Ebenso können Schüler:innen  ab Klasse 8 die Veranstaltungstechnik-AG besuchen. Diese Arbeitsgemeinschaft  wird für Schüler:innen bis zum Abitur angeboten, hier werden Grundlagen der  Ton- und Lichttechnik vermittelt und bei zahlreichen Schulveranstaltungen wie  Konzerten, Musical- oder Theater-Aufführungen sowie Experimentalshows erprobt.
  • In der Oberstufe  bietet die Luisenschule eine große Vielfalt an Unterricht in den MINT-Fächern  und an MINT-Erlebnissen. Sowohl Mathematik als auch Biologie, Physik, Chemie und Informatik können an der Luisenschule als Grundkurs und auch Leistungskurs gewählt werden. Darüber hinaus kann in der ersten Q-Phase  einer von zwei möglichen MINT-Projektkursen  belegt werden. In dem einen Projektkurs steht die Zusammenarbeit mit  Grundschulen im Fokus. Die großen Nachwuchsforscher:innen erklären den Kleinen  alltägliche MINT-Phänomene. In dem anderen MINT-Projektkurs liegt der  Schwerpunkt in der Biomedizin.
  • Kooperationen zu  außerschulischen Lernpartner:innen sind fester Bestandteil des  MINT-Unterrichts. In den Unterricht der Oberstufe werden regelmäßig und  wiederkehrend Experten:innen-Vorträge von Wissenschaftler:innen aus Industrie  und Forschung eingebaut. Zudem können unsere Schüler:innen in den Ferien oder  nach dem Abitur Praktika und Forschungsaufenthalte  bei unseren Kooperationspartner:innen machen.

Die wichtigsten Kooperationen 

  • zdi-Netzwerk  Mülheim
  • Gerstel,  Mülheim
  • MPI  für Kohlenforschung, Mülheim
  • Hochschule  Ruhr West (HRW)
  • Zentrum  für Brennstoffzellentechnik (ZBT), Duisburg
  • Universität  Duisburg-Essen
  • RWW/Haus Ruhrnatur, Mülheim
  • Camera  Obscura, Mülheim
  • Junior  Uni Ruhr, Mülheim
  • Mülheimer  Imkerverein

Außerschulische Lernorte

  • Fest etabliert ist  auch der alljährliche Besuch außerschulischer Lernorte mit MINT-Bezug, wie z.B.  des Genetik-Schülerlabors oder des Neandertal-Museums mit Biologiekursen der  Qualifikationsphase.
  • Unsere Schüler:innen nehmen jährlich erfolgreich an verschiedenen MINT-Wettbewerben wie z.B. „Chemie, die  stimmt“, „Freestyle-Physics“, „Mathematik-Känguru“, „Informatik-Biber“, „bio-logisch!“ oder der „Internationalen Chemie Olympiade“ teil.
  • MINT-Förderung findet  über den Unterricht hinaus auch durch die Teilnahme an Schülerakademien in den  Ferien, an zusätzlichen Workshops des zdis oder auch an Angeboten der  benachbarten Universität Duisburg-Essen, wie z.B. der Absolvierung eines Früh-  oder Probestudiums in Mathematik, Chemie, Medizin oder Physik, statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren