Kreative Schulentwicklung

„MINT-kreativ“ lautete das Motto des MINT-EC-Schulwettbewerbs der Dr. Hans Riegel-Stiftung „Schule schafft Zukunft“. Die Schulen Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Filderstadt, Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld und Stiftsgymnasium Sindelfingen, Sindelfingen, haben nicht nur die Fachjury des Wettbewerbs, sondern auch die Teilnehmenden der MINT-EC-Schulleitertagung überzeugt. Gemeinsam wählten Jury und Teilnehmende die drei Gewinnerprojekte aus acht Finalisten aus. Die Schulen werden in der Umsetzung ihrer Projekte mit jeweils 7.000 Euro gefördert.

Wie kann bei Jugendlichen das Interesse und Freude an mathematisch-naturwissenschaftlichen Ideen dauerhaft aufrechterhalten werden? Mit dem Wettbewerbsthema „MINT-kreativ“ gaben MINT-EC und die Dr. Hans Riegel-Stiftung den MINT-EC-Schulen einen Anstoß zur Entwicklung eigener Ideen zur Gestaltung eines MINT-Unterrichts, der begeistert. Die Ideen sollten in Konzepte zusammengefasst werden, die außerdem die Schulentwicklung im Ganzen fördern und die gesamte Schulgemeinschaft sowie außerschulische Partner einbeziehen.

Von einer Vielzahl unterschiedlichster Ideen stachen drei in besonderer Weise hervor:

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Filderstadt, mit „mint night – Wissenschaft bis Mitternacht“: Die mint night umfasst ein Abendprogramm mit kurzen Vorträgen, einem Wissenschafts-Quiz, Experimenten und Podiumsdiskussionen rund um MINT. Organisiert wird sie von der gesamten Schulgemeinschaft und zahlreichen Eltern.

Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld, mit „Man schützt nur das, was man kennt“: Zur dauerhaften Einbindung praktischer Freilandarbeit in den praxisorientierten Unterricht wird ein Freilandlabor speziell zur Gewässeruntersuchung, zur Messung einzelner ökologisscher Parameter, zur Pflanzenbestimmung, zu Bestandserfassungen und Verhaltensbeobachtungen einzelner heimischer Tierarten angelegt.

Stiftsgymnasium Sindelfingen, Sindelfingen, mit „Entdecker-Tour durch Sindelfingen: MINT-Erkenntnisse an Originalschauplätzen“: Der Sindelfinger Entdeckerpfad ist als ganzjährig begehbarer Spazierweg gedacht auf dem an verschiedenen Orten Experimente durchgeführt werden können, die auf den jeweiligen Ort bezogen sind. Der Weg führt z.B. vorbei am Klostersee mit Bach, wo die Fließgeschwindigkeit in Gewässern berechnet werden kann.

Insgesamt qualifizierten sich acht Projekte für die Finalrunde. Vertreterinnen und Vertreter der Schulen präsentierten ihre Ideen am 03. November auf der MINT-EC-Schulleitertagung an der TU Kaiserslautern. Die Wettbewerbs-Jury und die Tagungsteilnehmenden stimmten gemeinsam über die Vergabe der drei ersten Plätze ab.

Seit 2015 führen MINT-EC und die Dr. Hans Riegel-Stiftung den Schulwettbewerb „Schule schafft Zukunft“ durch. In der Ideenentwicklung sind Fachkompetenz, Anwendungsbezug und Realisierbarkeit ebenso ausschlaggebend wie Interdisziplinarität und Kreativität. Regionale oder lokale Gegebenheiten der Schule und ihres Umfeldes sollten außerdem berücksichtigt werden.

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung fördert die Umsetzung und Dokumentation der besten drei Konzepte mit jeweils 7.000 Euro. Die übrigen Finalisten erhalten eine Anerkennungsprämie von 300 Euro. Nach der Auszeichnung haben die Schulen nun ein Jahr Zeit für die Realisierung ihrer Konzepte. Auf der MINT-EC-Schulleitertagung 2018 stellen sie dann die filmische Dokumentation vor. Das ist zugleich der https://www.mint-ec.de/Startschuss für die nächste Wettbewerbsrunde unter neuem Motto.

„Es ist ein verbreiteter Irrtum zu glauben, dass man Kreativität nur in der Kunst oder Werbung braucht. Das Gegenteil ist der Fall: Auch MINT braucht Kreativität – sei es in Form von neuen, außergewöhnlichen Fragestellungen oder der Bündelung von verschiedenartigen Erkenntnissen für die bestmögliche Problemlösung. Neugier ist Voraussetzung für Kreativität! Und Kreativität zieht sich wie ein roter Faden durch die Aktivitäten der Dr. Hans Riegel-Stiftung. Der MINT-EC-Schulwettbewerb ist ein besonders gelungenes Anwendungsbeispiel für diesen Zusammenhang. Wir sind sicher, dass die besonders kreativen Gewinner-Konzepte dazu beitragen werden, Schülerinnen und Schüler nachhaltig für MINT zu begeistern.“, erklärt Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren