IT-Schüler experimentieren mit Smartboard-Anwendungen

Die ausgewählten 30 Schülerinnen und Schüler der fünftägigen Schülerakademie besuchen eine der 267 Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC und werden von Studierenden des HPI angeleitet. Eine der Herausforderungen der MINT-EC-Akademie wird es sein, den Einsatz der Smartboards praktisch zu erproben: Viele Lehrkräfte schöpfen das Potenzial der intelligenten Tafeln nicht aus, da die Programme schwer verständlich sind und einfache Anwendungen fehlen.

Mit Hilfe der Kreativmethode Design Thinking werden die Jugendlichen in kleinen Teams neue Ideen für den Einsatz von Smartboards entwickeln, diese mit vorhandenen Webtechnologien umsetzen und direkt ausprobieren. Zum Abschluss der Veranstaltung, die das HPI zusammen mit dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC ausrichtet, präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse. 

Neben der Entwicklung ihrer Smartboard-Anwendungen haben die Informatik-Nachwuchstalente auch Gelegenheit, das Campusleben am HPI kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Sie werden während der gesamten Akademie von Studenten des HPI betreut. Dabei bieten sich vielfach Gelegenheiten zu Gesprächen rund um das Thema Studien- und Berufswahl. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Für Schüler
Allgemein