Franziskusgymnasium Lingen, Lingen World Robot Olympiad am Franziskusgymnasium

Franziskusgymnasium

Das Franziskusgymnasium trägt in einer Kooperation mit den Gewerblichen Berufsbildenden Schulen Landkreis Grafschaft Bentheim erstmalig den Regionalentscheid der World Robot Olympiad aus.

Am 15. Januar 2019 wurden die Aufgaben zur World Robot Olympiad (WRO) 2019 veröffentlicht. Unter dem Thema „Smart Cities“ erwarten die Teams spannende Aufgaben rund um moderne und intelligente Städte. Außerdem können sich an der WRO teilnehmende Schulen für den Schulpreis „genial.digital“ bewerben.

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der das Ziel verfolgt, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in 2er- oder 3er-Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben.

Die diesjährige Saison steht unter dem Thema „Smart Cities“.  In den Wettbewerbskategorien Regular und Open Category sind die Aufgaben an das Thema der Saison angepasst. Unabhängig vom Saisonthema können Teams ihr Können in der Football Category, mit Roboterfußball, unter Beweis stellen. Außerdem sollen mit unseren Starter-Programmen der Regular und Football Category Teams angesprochen werden, die mit einfacheren Aufgaben oder weniger Materialeinsatz in die WRO starten möchten.

In der Open Category forschen alle Teams an derselben Aufgabe, indem sie ein Robotermodell bauen, welches sich mit einem innovativen Lösungsansatz für mindestens einer der drei Bereiche („Smart Education“, „Smart Governance“, „Smart Workplace“) beziehungsweise im Zusammenspiel dieser beschäftigt. Dabei ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt, da sowohl jegliche Art und Anzahl von Controllern, als auch alle weiteren Baumaterialien und jede Programmiersprache zum Einsatz kommen dürfen.

Bei den drei Altersklassen der Regular Category lösen die Teams ihre Aufgaben auf einem Spielfeld mit zum Thema entsprechendem Parcours. Unter der Aufgabe „Smart Passenger Transport“ unterstützen die Jüngsten von 8-12 Jahren (Altersklasse „Elementary“) mit ihrem selbstgebauten Roboter den Personentransport. Während die 13- bis 15-jährige Mädchen und Jungen (Altersklasse „Junior“) sich der Herausforderung stellen, Lampen im richtigen Raum zu installieren sowie defekte Lampen auszutauschen („Smart Lighting“) entwickeln die ältesten Teams der Kategorie im Alter von 16-19 Jahren (Altersklasse „Senior“) Roboterlösungen zur Aufgabe „Smart Network“. Neben der Ausrichtung der Server erwartet die Teilnehmer die knifflige Aufgabe diese mit einem Netzwerkkabel richtig zu installieren, sodass ihre „Smart City“ beim Thema Internet eine stabile Verbindung bieten kann.

Die neuen Aufgaben zur WRO 2019 sind unter www.worldrobotolympiad.de abrufbar. Noch bis zum 1. März 2019, 16 Uhr, ist die Anmeldung zum Wettbewerb am 25. Mai am Franziskusgymnasium Lingen und den GBS Bentheim möglich. Die Wettbewerbe werden von Ende April bis Anfang Juni durchgeführt. Das Deutschlandfinale findet im Anschluss am 25. / 26. Juni 2019 im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd statt. Dort können sich die Teams für das Weltfinale der WRO im November 2019 in Győr (Ungar) qualifizieren.

Außerdem geht der Schulpreis „genial.digital“, welcher in Kooperation mit unserem Premium-Partner IBM Deutschland verliehen wird, in die zweite Runde. Bewerben können sich Schulen, die durch besonderes Engagement ihre Schülerinnen und Schüler für Informatik begeistern. Es winken ein Mentoring und Hands-on Workshops durch IBM für das kommende Schuljahr. Bewerbungsschluss ist der 8. März 2019, 16 Uhr.

Besucher sind zu den regionalen Wettbewerben und zum Deutschlandfinale herzlichst eingeladen und willkommen. Der Eintritt ist frei.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren