Europaschule Schulzentrum SII Utbremen, Bremen SZ Utbremen bekommt Maker Space

Das SZ Utbremen gründet einen eigenen Maker Space.

Zwei leistungsstarke Ultimaker S5 3D-Drucker und eine Lasercutter von Mr Beam bilden die Basis, eine CNC-Fräsmaschine soll folgen.

Der Maker Space ermöglicht den Schülerinnen und Schülern des SZ Utbremens nun auf professionellem Niveau kleine und spezielle Komponenten, Halbzeuge und Werkstücke aus Kunststoff selbst und dezentral in CAD-Programmen zu konstruieren und auszudrucken oder Komponenten mit dem Lasercutter auszuschneiden.

„Oft wollten oder mussten unsere Schülerinnen und Schüler, z. B. im Rahmen der Teilnahme an Wettbewerben, selbst Komponenten konstruieren und oder produzieren bzw. produzieren lassen. Das war mit hohen Kosten verbunden oder die Konstruktionspläne mussten erst nach Asien verschickt werden und die Laufzeit für die Herstellung war extrem lange. Zudem wurde nur eine Kleinstanzahl an gleichen Komponenten benötigt, das bedeutet hohe Kosten.“, sagte Harm Hörnlein-Roboom, der MINT-Beauftragte der Schule. „Wir hoffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler nun die Komponenten mit Hilfe des 3D-Drucks und des Lasercutters selbst herstellen können.

Der Maker Space steht nun zunächst den MINT-Schülerinnen und und Schülern unserer Schule zur Verfügung. Wir sind gespannt, wie dieser angenommen wird.

Später soll der Maker Space dann für alle offen sein.“

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren