Steinhagener Gymnasium, Steinhagen Schülerfirma geht mit gutem Beispiel voran

Frank Jasper

Klima und Umweltschutz sind nicht erst seit den Friday-for-Future-Demos ein Thema unter Jugendlichen. Am Steinhagener Gymnasium etwa gab es bereits 2009 einen selbstverwalteten Umweltshop, in dem beispielsweise Hefte und Stifte aus nachhaltiger Produktion verkauft wurden. Zuletzt war das beispielgebende Projekt, für das eigens eine Schülerfirma gegründet wurde, allerdings eingeschlafen. Die Schüler, die sich einmal um den Shop gekümmert haben, sind vom Gymnasium abgegangen oder stecken im Abiturstress. Doch gestern wurde der Umweltshop wieder wachgeküsst.

„Der Laden verfolgt das Ziel, nachhaltige Schulmaterialien als Alternative zu herkömmlichen Angeboten der Supermärkte zu einem fairen Preis zu verkaufen“, erklärt Schülerin Alea Burkat. Zusammen mit Schülern vom naturwissenschaftlichen Projektkurs der Klasse 7b wird sie den Umweltshop betreuen. Außerdem werden bereits jetzt Fünftklässler eingebunden, damit der Laden auf lange Sicht fortgeführt wird. Montags, mittwochs und donnerstags in der zweiten großen Pause können jetzt wieder Schülerinnen und Schüler Vokabelhefte, Collegeblöcke und Zeichenblöcke vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) erwerben. „Außerdem verschenken wir heute umweltfreundliche Holz-Kugelschreiber“, erklärt Lehrer Andreas Frerkes, der die Jugendlichen unterstützt und berät.

Im Rahmen der Wiedereröffnung wird in der Eingangshalle erneut die Ausstellung über die Steinhagener Fließgewässer gezeigt, die im Sommer vergangenen Jahres im Rathaus zu sehen war. „Wenige Tage vor der Europa-Wahl macht die Ausstellung wirklich Sinn“, stellte gestern Helga Jung-Paarmann fest. „Denn Gewässer machen nicht an Ländergrenzen Halt. Ihr Schutz kann darum auch nur gemeinsam gelingen.“ Jung-Paarmann hatte die Idee für die Ausstellung, die nun bis zum 7. Juli im Gymnasium aufgebaut ist, und besuchte gestern mit Gabriele Siepen vom Klimaschutzmanagement der Gemeinde Steinhagen Ausstellung und Shop-Eröffnung.

Ergänzend präsentierten die fünften Klassen des Steinhagener Gymnasiums ihre im Unterricht angefertigten Foto-Bücher zu verschiedenen Umweltaspekten.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren