Josef-Hofmiller-Gymnasium, Freising Robotik am JoHo ist weltklasse!

Foto: Steffen Häußler

Das Team Exatrace, bestehend aus Maximilian Schweiger und Leonardo Taormina, ist zusammen mit ihrem Coach Steffen Häußler Anfang November zum Weltfinale der World-Robot-Olympiad (WRO) nach Györ in Ungarn gereist. Am Weltfinale der WRO nehmen über 400 Teams aus über 70 Ländern teil, wobei die deutsche Delegation aus 11 Teams besteht.  Die beiden Robotik-Experten des Josef-Hofmiller-Gymnasiums in Freising traten mit ihrem selbst entwickelten und gebauten Roboter in der Kategorie Regular-Junior gegen die besten 96 Teams aus der ganzen Welt an. Nachdem die technischen Schwierigkeiten des ersten Tages überwunden waren, konnten die beiden am zweiten Wettkampftag sogar die maximal mögliche Punktzahl erreichen. Insgesamt konnten Maximilian und Leonardo einen beachtlichen 39. Platz erreichen.

Obwohl die Teams weltweit dieselbe Aufgabe lösen müssen, könnte die Vielfalt an unterschiedlichen Lösungsideen und Strategien kaum größer sein. Für ihren Coach war es besonders beeindruckend zu sehen, wie die gemeinsame Leidenschaft für Robotik so viele Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt zusammenbringen kann.

Die beiden Schüler haben durch die Erfahrungen des Wettbewerbs bereits viele neue Ideen für künftige Roboter-Projekte entwickelt und sind schon hochmotiviert, sich nächstes Jahr erneut für das Weltfinale in Kanada zu qualifizieren.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren