St.-Antonius-Gymnasium, Lüdinghausen Pop-up-Planetarium am St.-Antonius-Gymnasium

Foto und Text: St.-Antonius-Gymnasium

Das Pop-up-Planetarium des LWL Naturkundemuseums sieht aus wie eine umgedrehte Hüpfburg und passt perfekt in die Aula des St.-Antonius Gymnasiums.

Dort machte es vom 13.-17. September für eine Woche Station, jetzt geht es weiter quer durch das Münsterland.

Am Anton standen insgesamt 25 Aufführungen auf dem Programm, sodass nahezu alle Lernenden diesen außerschulischen Lernort in der Schule besuchen konnten. Vom Physik Leistungskurs der Q2 bis zur Klasse 5 war für alle etwas dabei. So gab es für die Oberstufenkurse fachlich fundierte Informationen zu Sternen, schwarzen Löchern und Galaxien, während die fünften Klassen einen Eindruck von den Größenordnungen im Universum bekamen. Dies knüpfte an das derzeit im Mathematikunterricht behandelte Thema „große Zahlen“ an.

Die Filme im Pop-up-Planetarium werden von unten an die Kuppel projiziert und die Präsentationstechnik erlaubte es anschließend auch noch, einen Blick auf den aktuellen Sternenhimmel über Lüdinghausen und die vielfältigen Sternbilder zu werfen.

Das Faszinierende waren vor allem auch die großen, hochauflösenden Bilder, die liegend vom gepolsterten Boden aus betrachtet werden konnten.

Die Begeisterung für Astronomie ist an unserer Schule geweckt, was sich auch dadurch zeigt, dass sich 12 Lernende aus den Klassen 8 und 9 zu einer Astronomie-AG angemeldet haben, welche im Zeitraum vor und nach dem Besuch des Pop-up-Planetariums an unserer Schule angeboten wird.

Möglich gemacht hat diese Aktion die finanzielle Unterstützung des Förderrvereins sowie der Sparkasse Westmünsterland.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren