Gymnasium Stift Keppel, Hilchenbach Pflegeeinsatz im Loher Tal

Am 27.9.23 fand der jährliche Pflegeeinsatz der siebten Klassen im Loher Tal statt. Gemeinsam mit Herrn Zeigan und Frau Laubenbacher sowie den Praxissemesterstudentinnen Frau Werner und Frau Fischer fuhren die Schülerinnen und Schüler mit dem Zug nach Dahlbruch, um von dort in das Naturschutzgebiet Loher Tal zu laufen.

In Kooperation mit dem Forstamt Siegen-Wittgenstein sorgen unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr für den Erhalt einer artenreichen Feuchtwiese, auf der unter anderem zwei heimische Orchideenarten (das Gefleckte und das Breitblättrige Knabenkraut) zu finden sind.

Die nährstoffarme Feuchtwiese im Loher Tal muss einmal im Jahr gemäht werden, denn sonst würde sie als Lebensraum verschwinden, da sich Baum- und Straucharten ansiedeln würden. In einer Feuchtwiese kommen zudem Tierarten wie z.B. Grasfrosch, Erdkröte sowie verschiedene Molcharten vor. Seit nunmehr 29 Jahren besteht die Patenschaft des Gymnasiums Stift Keppel für das Naturschutzgebiet Loher Tal in Kreuztal-Kredenbach.

Vor Ort informierte Herr Lemke vom Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein die Schülerinnen und Schüler zunächst über die Bedeutung des Naturschutzgebietes und die Wichtigkeit des Pflege-Einsatzes. Danach galt es, ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, Rechen und Mistgabeln, das Mähgut von der Wiese zu entfernen und mit Schubkarren abzutransportieren. Bei schönstem Wetter waren die Schülerinnen und Schüler mit Spaß bei der Sache und arbeiteten so fleißig, dass die Arbeiten gegen 11 Uhr beendet waren. So konnten alle mit dem Gefühl, einen wichtigen Beitrag zum heimischen Naturschutz geleistet zu haben, nach Hause gehen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren