Maria-Theresia-Gymnasium, München Mathe-Asse des MTG holen fünf Goldmedaillen beim Landesfinale der Mathematik-Olympiade

(Bildrechte: Niko Eschrich)

Beim Landesfinale der 61. Mathematik-Olympiade gewannen Schüler:innen des Maria-Theresia-Gymnasiums München insgesamt elf Auszeichnungen – darunter fünf Goldmedaillen. Die zentrale Landesrunde der 61. Mathematik-Olympiade fand in diesem Jahr am 24. und 25. Februar statt. Insgesamt 201 erfolgreiche Mathe-Olympioniken Bayerns aus den Klassen 7 bis 12 hatten sich dafür qualifiziert.

Unter ihnen waren zwölf Schüler:innen vom MTG, von denen schließlich fast alle, nämlich elf, eine Podestplatzierung erringen konnten: Johannes Jacob, Roman Daugavet, Christian Liu, Thomas Tian und Anton Heydenreich gewannen einen 1. Preis. Juan Rivera Chopinaud, Antonia Zerbs und Moritz Neidhold wurden mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Julius Raasch, Fabian Leonardi und Oliver Hu gewannen einen 3. Preis.

In der 7. Klasse gingen damit zwei von drei und in der 8. Klasse zwei von vier ersten Preisen an  Schüler:innen des MTG. Johannes Jacob und Anton Heydenreich erzielten zudem die jeweils höchsten Punktzahlen in ihren Jahrgangsstufen.

Bei der großen Online-Preisverleihung am 5. März, bei der auch Kultusstaatssekretärin Anna Stolz die Teilnehmer:innen beglückwünschte, wurden elf unserer Olympioniken mit Preisen geehrt. Bei der schulinternen Verleihung der Urkunden, Medaillen und Preise am 15. März gratulierte Schulleiterin Sylvia Duschka den Olympioniken vom MTG.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren