Hermann-Staudinger-Gymnasium, Erlenbach a. M. JuniorForscher starten durch

Andreas Wilke

Nach einem neuen Konzept können interessierte Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe am Dienstagnachmittag bei den sogenannten JuniorForschern verschiedene Naturwissenschaften erfahren und kreative Experimente durchführen. Begonnen haben wir in diesem Schuljahr mit der Physik, genauer gesagt mit der Physik des Fliegens. Im Physiksaal konnten die JuniorForscher Experimente mit Windenergie und selbstgebauten Papierfliegern durchführen. Begeistert faltete die eine Gruppe nach Anleitung Flieger-Modelle wie Moskito, Phönix oder Adler und erprobte anschließend ihre Flugtüchtigkeit. Bei einem Fliegerwettbewerb in der Aula konnten die Schülerinnen und Schüler die Reichweite ihrer federleichten Flugobjekte testen und freuten sich über jeden zurückgelegten Meter. Viel Wind machten inzwischen die Rotoren der zweiten JuniorForscher Gruppe. Sie verglichen im Experiment den Savoniusrotor mit einem Dreiblattrotor. Das Ergebnis hat so manchen Jungforscher überrascht – aber mehr verraten wir nicht.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren