Johann-Michael-Fischer-Gymnasium, Burglengenfeld Erfolgreich beim Chemie-Wettbewerb Dechemax

Text: Birgit AmannBild: Birgit Amann

Unter dem Motto „MINT trifft Muse“ bearbeiteten die Teams zunächst Fragestellungen wie „Warum vergraut ein altes Gemälde?“ und „Wie kommt man Kunstfälschern auf die Spur?“. Sara Schulze, Simona Wollein, Fabio Flauger und Mario Schmitt aus der Klasse 9a meisterten diese erste Runde des Wettbewerbs mit großem Erfolg. Hanna Döberl und Emma Zlamal aus der Klasse 8b schafften es dank sehr ausführlicher und fachlich hochwertiger Antworten sogar in die zweite Runde, in der Experimente für zuhause zu meistern waren. Auf dem Plan stand das Einfärben von Kerzen und der Bau einer Uhr mit Hilfe von Wachskügelchen. Die beiden Schülerinnen wurden für ihre erfolgreich durchgeführten und genau protokollierten Versuche ausgezeichnet. Schulleiter Matthias Schaller gratulierte allen und zeigte sich vom außerunterrichtlichen Engagement der Schüler sehr begeistert.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren