Evangelisches Gymnasium Lippstadt, Lippstadt Der Zukunft auf der Spur - Projektkurs auf Exkursion zum Thema „Künstliche Intelligenzen“

J. Ludwig

Nach einer kurzen Einführung fand auch schon der erste Kontakt mit einer künstlichen Intelligenz statt: Petra, ein Roboter, welcher uns auf der Etage zu verschiedenen Ausstellungsstücken führte. Dazu gesellte sich anschließend Hitchbot. Dieser Roboter wurde auf seiner Weltreise verletzt und kann nun nicht mehr sprechen, stattdessen findet man ein Zitat auf der Wand hinter ihm: “My love to human will never fade“.

Einer der Höhepunkte der Führung war die Rezeptionistin Nadine. Diese künstliche Intelligenz ist ein humanoider Roboter, der in der Lage ist, hauptsächlich auf Englisch, aber auch auf Deutsch, Gespräche zu führen. Sie wurde in Japan als eine Art Kindermädchen eingesetzt. Zum Schluss der Führung programmierten die Schüler*innen eine Choreografie für die typisch japanischen Winke Katzen.

Im Anschluss an die Führung wurden die verschiedenen Ausstellungsstücke im Detail erkundet. Besonders begeistert waren die Schüler*innen von Petra und Peter, mit denen sie Verstecken beziehungsweise ein Quiz spielen konnten und so die jeweiligen Etagen entdeckten. Zudem faszinierte auch der Entertainment-Roboter, welcher mit seinen Gesangs- und Schauspieleinlagen gute Unterhaltung lieferte, sowie ein Roboter, welcher Gesichter scannen und anschließend zeichnen konnte.

Die Exkursion stellte eine wichtige Ergänzung zur theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema "KI und Robotic" dar, weil viele Ausstellungstücke die Möglichkeit zu Mensch-Maschine-Interaktion boten.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren