Armin-Knab-Gymnasium, Kitzingen An Bord der MS Wissenschaft

Michaela Lindner-Berndt@AKG

Zu einer fächerverbindenden Exkursion in den Fächern Deutsch und Informatik gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9C mit ihren Lehrkräften Michaela Lindner-Berndt und Julian Schmidt am 1. Oktober an Bord der MS Wissenschaft, einem zum Ausstellungsschiff umgebauten Lastschiff, das auf seiner Reise durch ganz Deutschland  in Würzburg festgemacht hatte.  Im Wissenschaftsjahr 2019 beschäftigt sich die Ausstellung mit der künstlichen Intelligenz – das sind Computersysteme, Maschinen und Roboter, die selbstständig lernen können. Die Jugendlichen konnten in der Mitmachausstellung der Frage nachgehen, was künstliche Intelligenz eigentlich ist, wie ein Computerprogramm im Vergleich zum Menschen lernt und in welchen Bereichen künstliche Intelligenz effektiver und schneller ist. Interessante Exponate vermittelten den Schülerinnen und Schülern dieses spannende Teilgebiet der Informatik, und so mancher konnte sich kaum vom Programmieren, spielerischen Entdecken und Ausprobieren loseisen.

Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch wohnte die Klasse der Premierenlesung der Autorin June Perry bei, die aus ihrem Roman „LifeHack“ vorlas und im Gespräch von Risiken und Chancen der künstlichen Intelligenz berichtete. In ihrem Jugendroman geht es um eine Software, die nicht mehr nur eine Konstruktion aus Bits und Bytes sein will, sondern die Freiheit erfahren möchte zu leben und zu lieben. Dabei versucht sie, die Identität eines Mädchens als deren optimierte Version anzunehmen, das jedoch mit allen Mitteln gegen diesen Angriff kämpft. Gebannt lauschten die Klassen den Romanausschnitten und der Diskussion über denkbare Gefahren der technischen Entwicklungen und nutzten die Chance, anschließend mit der Autorin ins Gespräch zu kommen. So war die Exkursion eine spannende und zugleich philosophische Reise in die schöne neue digitale Welt.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren