Albert-Einstein-Schule, Schwalbach AES-Team auch 2018 Sieger beim zweitgrößten Schulschachturnier Deutschlands

Die AES–Schachmannschaft hat sich am 22. Februar 2018 beim Frankfurter Schulschachturnier „Hibbdebach gegen Dribbdebach“, dem zweitgrößten Schulschachturnier Deutschlands, wiederum gegen die Konkurrenz durchgesetzt.
In der Gruppe „Weiterführende Schulen II“, in der vor allem ältere Schüler antreten, verteidigten wir erfolgreich den Titel des Vorjahres.
Die 28. Auflage des beliebten Schulschachturniers fand erstmals an zwei Tagen statt. Somit konnten 80 Achtermannschaften für dieses Event zugelassen werden. Mit 700 Schülerinnen und Schülern wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.
Für die Schachmannschaft der AES war es bereits der fünfte Titel bei diesem Breitensportturnier.
Wie immer mussten fünf Runden nach dem Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie absolviert werden. Mit vier Siegen und einem Remis stand der erneute Erfolg für die AES-Mannschaft fest.
Alle Spieler bedanken sich herzlich bei Herrn Roland Bettenbühl (Vorsitzender des Schachclubs Bad Soden), der unsere Mannschaft wieder bestens betreute.
Für die AES – Mannschaft spielten Leo Deppe (Q4), Kevin Haack (6a), Frederik Stobbe (E2), Anton Pyshny (Q4), Lukas Martin (9c), Jan Werndl (9a), Maximilian Thees (9a), Georg Samodurow (7d), Valerian Wagner (8g) und Hannes Meck (6b).
(Bericht Frederik Stoppe)

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren