Steinhagener Gymnasium, Steinhagen Laborhelfer - Sie können die Zukunft gestalten

Malte Krammenschneider

»Eine wichtige Veranstaltung. Doch was heißt es eigentlich, sich zu engagieren? Es geht um soziales Engagement oder die Fähigkeit, sich für ein Projekt zu begeistern«, sagte Schulleiter Stefan Binder, der Schüler mit Auszeichnungen motivieren möchte.

Die größte Gruppe auf der Bühne waren eindeutig die Laborhelfer. 40 junge Menschen haben es nämlich geschafft, die zweijährige Ausbildung, die neben dem Unterricht absolviert wird, erfolgreich hinter sich zu bringen. Dazu zählt ein theoretischer Teil, in dem Fachwissen geprüft und der sichere Umgang mit bestimmten Chemikalien gelehrt wird. Im praktischen Teil geht es anschließend darum, beispielsweise Grundschüler, die am Tag der offenen Tür das Gymnasium besuchen, anzuleiten und Hilfestellung zu leisten. »Ihr Laborhelfer seid eine wesentliche Stütze unseres MINT-Profils«, lobte Stefan Binder.

Außerdem wurden Schüler geehrt, die sich für das Vorzeige-Projekt »Jung trifft Alt«, das der Begegnung zwischen jungen Menschen und Senioren dienen soll, stark gemacht haben. Finja Wasielke und Fenja Willim aus der Q1 haben derweil einen erfolgreichen Kurzfilm gedreht, der sich mit dem niedergeschriebenen Wort beschäftigt, Menschlichkeit in den Vordergrund rückt. Dafür gab es den dritten Platz in einem kreativen europäischen Wettbewerb. Lena Böddeker wurde anschließend für ihren zweiten Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen im Fach Latein geehrt. »Sogar die Festrede wurde bei ihr auf Latein gehalten«, verriet Lehrerin Ann-Kathrin Giebe.

Zwischen den Ehrungen wurde das Programm von Auftritten wie der Tanz-AG von Emilia Mazurkewitz und von dem beeindruckenden Gesang Nina Biebers aufge­lockert. Darüber hinaus wurden Schüler für die Teilnahme bei »Jugend debattiert«, dem Wettbewerb »Jugend forscht« oder der Matheolympiade geehrt. Ein vielfältiges Engagement, das Schulleiter Stefan Binder beeindruckt: »Die Schüler haben eindrucksvoll gezeigt, dass sie Zukunft gestalten können.«

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren