Liebigschule Gießen, Gießen Gentechnik-Projekttag

Schule

Beim neu gestalteten Gentechnik-Projekttag Anfang Februar, den alle Schülerinnen und Schüler durchgeführt haben, die Biologie als Unterrichtsfach belegt haben, konnten die Teilnehmer der Q2 ihre eigene DNA aus Mundschleimhautzellen isolieren. Danach galt es, einen Mordfall anhand von DNA-Spuren aufzuklären. Dazu wurden die theoretisch im Unterricht erarbeiteten Methoden des genetischen Fingerabdrucks, des Restriktionsverdaus und der Gelelektrophorese in die Praxis umgesetzt. Angeleitet wurden sie von Frau Dr. Sigrid Schmitt und Frau Dr. Sandra Karl. Allen Teilnehmern hat der Projekttag gut gefallen, auch wenn sich herausgestellt hat, dass man für die Arbeit im Labor Geduld mitbringen muss und nicht alles auf Anhieb gelingt.

Das Foto zeigt einige Teilnehmer beim molekularbiologischen Arbeiten.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren