MINT-EC-Camp Molekularbiologie

Datum: 06.05.2019, 13:00 Uhr - 09.05.2019, 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 15.12.2018, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 16
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

Heisenberg-Gymnasium

Unterkunft:

tba

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 10. Dezember um 15 Uhr und endet am 15. Dezember um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 10.12.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 17./18. Dezember ihre Zu-/Absage per E-Mail.
Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.
--------------------

 

EinBlick ins Labor – Vom Organismus zur Sequenz

Molekulare genetische Methoden sind heutzutage Grundlage zahlreicher medizinischer und biologischer Anwendungen. Sowohl bei der medizinischer Diagnostik oder bei der biologischen Grundlagenforschung, als auch bei der Lebensmittelüberwachung sind diese  Methoden von zentraler Bedeutung.  Das MINT-EC-Camp in Dortmund zeigt euch den Weg vom Organismus bis hin zur DNA-Sequenz. Der Weg startet im schuleigenen Schülerlabor des Heisenberg-Gymnasiums (www.laborgarten.de). Hier findet ihr eine moderne Laborumgebung  und arbeitet mit Geräten ähnlich wie an einer Hochschule.

Am ersten Tag werdet ihr mit einer DNA-Isolierung einer unbekannten Organismusprobe starten und euch mit den Methoden der PCR und der Gelelektrophorese vertraut machen. Beide Methoden sind zentrale Methoden der Genetik, die auch im Lehrplan der Oberstufe verankert sind. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Modifikationen der PCR, die Anwendung bei weiteren Techniken finden. Dazu gehört die Sequenzierung und die Realtime-PCR. Daher werden wir gruppenteilig eine Sequenzierung  mit einem Kapillarsequenzierer und eine Realtime-PCR starten.

An zweiten und dritten Tag besucht ihr die Werke der Bayer AG in Bergkamen. Im Ausbildungslabor der Bayer Werke werdet ihr mikrobiologische Versuche durchführen, die ebenfalls Grundlagen in der Molekularbiologie sind. Darüber hinaus werdet ihr dort bei einer Werksführung die konkrete biochemische Arbeitsplatzumgebung kennenlernen.

Am vierten Tag seid ihr wieder im LaborGarten. Dort werden die Ergebnisse der Sequenzierung und der Realtime-PCR ausgewertet. Mit Hilfe einer Datenbankrecherche findet ihr heraus, mit welchem Organismus ihr am ersten Tag gestartet seid.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren