MINT-EC-Camp Teilchenphysik

Datum: 14.10.2018, 16:00 Uhr - 17.10.2018, 11:45 Uhr
Anmeldeschluss: 17.06.2018, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

Gutenbergschule und Leibnizschule Wiesbaden

Unterkunft:

Jugendherberge Wiesbaden
Blücherstraße 66-68, 65195 Wiesbaden

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 11. Juni um 15 Uhr und endet am 17. Juni um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 11.06.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 18./19. Juni ihre Zu-/Absage per E-Mail.
Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.


Auf der Suche nach dem Higgs-Teilchen
Auf der Suche nach der Erkenntnis, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, begeben sich die SchülerInnen auf eine spannende Reise, um die kleinsten uns bekannten Teilchen zu entdecken.
Am Mainzer Institut für Kernphysik besichtigen die TeilnehmerInnen den Teilchenbeschleuniger MAMI und analysieren im Anschluss daran Originaldaten des LHC (Large Hadron Collider) des Forschungszentrums CERN in Genf, um so selbst zu erleben, wie das berühmte Higgs-Teilchen nachgewiesen werden kann.
Nach einer Einführung in die Anwendung und Nutzung von Teilchenbeschleunigern bauen die TeilnehmerInnen ihre eigene Paulfalle für makroskopische Teilchen und experimentieren mit dem Modell eines Linearbeschleunigers. So testen und begreifen sie wichtige Instrumente moderner physikalischer Forschung.
Wie groß ist der Wahrheitsgehalt von Dan Browns Thriller „Illuminati“ und wer oder was genau ist eigentlich dieses Higgs-Boson? Diese und andere Fragen rund um die Teilchenwelt können mit WissenschaftlerInnen der Universität Mainz und des CERNs sowie im Rahmen unterhaltsamer Abendveranstaltungen an der Wiesbadener Gutenberg- und Leibnizschule diskutiert werden.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren