MINT-EC-Akademie: Zukunft Energie – Wind zu Strom zu Gas

Datum: 03.09.2018, 14:00 Uhr - 07.09.2018, 14:00 Uhr
Anmeldeschluss: 17.06.2018, 15:00 Uhr
Teilnehmer: 20
Max. Teilernehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner: TU Bergakademie Freiberg
Veranstaltungsort:

Technische Universität (TU) Bergakademie Freiberg

Unterkunft:

Pension Reichel
Bergstiftsgasse 13, 09599 Freiberg

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 11. Juni um 15 Uhr und endet am 17. Juni um 15 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 11.06.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerberinnen und Bewerber erhalten am 18./19. Juni ihre Zu-/Absage per E-Mail.
Beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn die MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über ihr/sein Profil und MINT-EC somit verdeutlichen, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides kann auch nach der Zusage erfolgen, spätestens jedoch bis acht Wochen vor der Veranstaltung.


Zukunft Energie – Wind zu Strom zu Gas

Wind ist in Deutschland der mit Abstand führende regenerierbare Energieträger im Bereich der Stromerzeugung und wird auch in Zukunft eine wichtige Säule der Energiewende bleiben. Die intensive Nutzung der Windkraft ist jedoch politisch nicht unumstritten. Im Gegensatz zu grundlastfähigen erneuerbaren (Biomasse, Wasserkraft), aber auch fossilen Energieträgern ist Strom aus Windkraft oder Sonnenkraft nicht zu jeder Zeit verlässlich verfügbar. Andererseits fehlen im Stromnetz Speicher- und Transportkapazitäten für die mancherorts zeitweilig in Größenordnungen im Überschuss erzeugte Energie. 

Während das Stromnetz aus allen Nähten platzt, ist im Erdgasnetz ausreichend Platz. 500.000 Kilometer lange Gasleitungen transportieren jedes Jahr doppelt so viel Energie wie das Stromnetz. In rund 47 Erdgasspeichern ist Platz für 23,5 Milliarden Kubikmeter Gas - bis 2025 sollen durch Erweiterungen und Neubauten noch einmal neun Milliarden Kubikmeter hinzukommen. Um Ökostrom im Erdgasnetz zu speichern, muss aber aus Strom erst einmal Gas werden.  

In der MINT-Exzellenz-Akademie stellen wir Euch in Vorlesungen die Grundlagen der Energiegewinnung aus Wind vor. Ihr lernt Technologien zur Umwandlung von Strom in den speicherbaren Energieträger Gas kennen. Ihr erforscht in Experimenten, wie viel Strom konkret aus dem Wind gewonnen werden kann und wie aus elektrischer Energie Wasserstoff und/oder Methan entsteht. Exkursionen zu verschiedenen Standorten zeigen euch, wie die Anlagen funktionieren. In Diskussionen mit Experten erfahrt Ihr, welche Vorteile, aber auch welche Nachteile die betrachteten Technologien für Umwelt und Gesellschaft mit sich bringen. Ihr recherchiert aktuelle Fachartikel zu diesem Thema und bildet Euch auf der Basis fundierter Informationen eine eigene Meinung. Als Abschluss der MINT-EC-Akademie bereitet Ihr in Teams eine Podiumsdiskussion vor und erörtert eure Ergebnisse.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren