MINT100 - Das Regionalforum in Bayern - Lehrkräfte

Datum: 28.07.2022, 08:30 Uhr - 28.07.2022, 16:15 Uhr
Anmeldeschluss: 25.07.2022, 18:00 Uhr
Teilnehmer: 55
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 2
Max. Teilnehmeranzahl pro Fremdschule: 2
Veranstaltungsort:

Gymnasium Dorfen
Josef-Martin-Bauer-Straße 18
84405 Dorfen

Kosten:

Die An- und Abreise muss von den Teilnehmenden übernommen werden.

Beschreibung

Wir laden Sie herzlich ein, an der MINT100 am Gymnasium Dorfen teilzunehmen.

Für Lehrkräfte gibt es Input aus einem breiten Angebot von MINT-Themen. Forscherklassen, Online Mentoring für Mädchen, Chemie, Mathematik, Nanotechnologie und vieles mehr. 

Während des Bildungsmarktes gibt es die Möglichkeit, die MINT-Roadshow zu besuchen oder an einer Führung durch den Schulgarten teilzunehmen (11:15-11:30; 11:35-11:50; 11:55-12:10).

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an bayerische Schulen! Max. 2 Teilnehmende pro Schule!

Die Anmeldephase für diese Veranstaltung beginnt am 23. Juni um 15 Uhr und endet am 25. Juli um 18 Uhr. Es gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip.

Das Programm

8.30  Anmeldung
9.10
 Begrüßung
9.30
 Vortragphase 1
10.15  Pause
10.25
 Vortragphase 2
11.15
 Bildungsmarkt
12.30  Pause
13.30
 Workshopphase 1
14.45  Pause
14.55
 Workshopphase 2
16.15
 Ende der Veranstaltung

 

Es gibt 2 Vortragsphasen und 2 Workshopphasen! Bitte wählen Sie  für jede Phase einen Vortrag bzw. Workshop aus. Nutzen Sie dazu den Link im Anmeldeformular!

WICHTIG: NICHT VERGESSEN, DIE ANMELDUNG AUF DIESER WEBSITE ABZUSCHLIESSEN!!!

Beschreibung der Vorträge:

Phase 1
LV01: Chem2Do: Acht gratis Experimente, Silicone und Kunststoffe vergleichen & mehr 
Im Vortrag lernen Sie die Experimente und Erklärfilme des kostenlosen WACKER-Schulversuchskoffers kennen. Sie erhalten Infos zur Fortbildung und einen USB-Stick mit den Animationen.
Referentin: Angelika Bader, Wacker Chemie AG

LV02: Forscherklasse am Gymnasium Dorfen - MINT-Förderung in der Unterstufe
Das Gymnasium Dorfen bietet ab dem neuen Schuljahr eine FORSCHERKLASSE als Profilklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe an.Im Vortrag wird das Konzept vorgestellt und auch ein Rückblick über die Erfahrungen aus sieben Jahren FORSCHERKLASSE in diesen Jahrgangsstufen an einer anderen Schule gegeben.
Möglichkeiten, aber auch die Schwierigkeiten in der Umsetzung des Konzepts FORSCHERKLASSE werden erläutert.
Referent: Bernhard Laux, Gymnasium Dorfen

Phase 2
LV03: Chem2Do: Acht gratis Experimente, Silicone und Kunststoffe vergleichen & mehr 
Im Vortrag lernen Sie die Experimente und Erklärfilme des kostenlosen WACKER-Schulversuchskoffers kennen. Sie erhalten Infos zur Fortbildung und einen USB-Stick mit den Animationen.
Referentin: Angelika Bader, Wacker Chemie AG

LV04: Forscherklasse am Gymnasium Dorfen - MINT-Förderung in der Unterstufe
Das Gymnasium Dorfen bietet ab dem neuen Schuljahr eine FORSCHERKLASSE als Profilklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe an.Im Vortrag wird das Konzept vorgestellt und auch ein Rückblick über die Erfahrungen aus sieben Jahren FORSCHERKLASSE in diesen Jahrgangsstufen an einer anderen Schule gegeben.Möglichkeiten, aber auch die Schwierigkeiten in der Umsetzung des Konzepts FORSCHERKLASSE werden erläutert.
Referent: Bernhard Laux, Gymnasium Dorfen

LV05: CyberMentor - Online Mentoring für Mädchen in MINT
Wir stellen Ihnen die Online-Mentoring-Plattform CyberMentor vor und erläutern Ihnen das Konzept, sowie unsere Begleitforschung. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten für Ihre MINTeressierten Schülerinnen und wie diese durch CyberMentor zusätzliche Förderung bekommen können.
Referentin: Wiebke Brauns, CyberMentor

Beschreibung der Workshops:
Phase 1
LW01: W:M Mathematik Training für die Oberstufe
Dieser Workshop ist im Jahre 2009 aus einer Studie entstanden, in der der Lernverlust über die Sommerferien untersucht werden sollte. Herausgekommen ist jedoch diese einwöchige Mathematik-Summerschool für SchülerInnen, die im kommenden Schuljahr die 11.Klasse besuchen. Jedes Jahr melden sich zwischen 30 und 45% der Q11-SchülerInnen bei diesem Angebot, das meist in der letzten Sommerferienwoche stattfindet, an.

Der große Anklang ist auf das Konzept zurückzuführen, das von Maria Montessori inspiriert ist, und das auf Freiwilligkeit, Selbstverantwortung und eigenständigem Arbeiten in eigenem Tempo mit ausführlichem Material in einer angenehmen Lernatmosphäre basiert. An 5 Tagen mit je 7 Stunden wird der gesamte Stoff aus Algebra, Analysis, Stochastik und Geometrie der Mittelstufe, häufig mit Computerunterstützung z.B. durch GeoGebra-Apps wiederholt, jeweils angepasst an die individuellen Bedürfnisse und Lücken der SchülerInnen.

Ergänzt wird das Konzept durch lernpsychologische Einheiten, Pausensport, eine Verpflegung und studentische Hilfskräfte sowie Juniorteachers aus den eigenen Q11-Reihen, die das betreute Arbeiten in Kleingruppen ermöglichen.

Bitte bringen Sie einen Laptop oder ein Tablet mit!
Referentin: Christiane Drexler, Gymnasium Dorfen

LW02: Experimento 8+ - MINT und Werte
Im Workshop werden Versuche aus dem Medienportal der Siemens Stiftung vorgestellt und insbesondere auf die Möglichkeiten eingegangen werden, wie man eine Werte-Diskussion im naturwissenschaftlichen Unterricht anstoßen kann. Dazu wird mindestens ein Versuch von den Teilnehmern selbst durchgeführt und eine entsprechende Unterrichtssequenz besprochen.
Referent: Bernhard Laux, Gymnasium Dorfen

LW03: Kochen für den Planeten  - so können wir etwas be-vegan
Wie geht eigentlich vegan und klimafreundlich kochen? Und schmeckt das überhaupt? Tauche ein in eine neue kulinarische Welt und lassen dich mit schmackhaften Gerichten überraschen. Einfach, schnell und lecker vegan kochen!
Referentin: Julia Bauer, Gymnasium Dorfen

LW04: MINT-Roadshow "Technik zum Anfassen" - Entdecke die Vielfalt der Ingenieurswissenschaften
Im Rahmen von verschiedenen interaktiven Messeständen können die Teilnehmer*innen zusammen mit dem Fachpersonal verschiedene Themen zu Elektrotechnik, Maschinenbau und Fahrzeugtechnik kennenlernen. In einer Art Zirkeltraining wechseln kleine Gruppen von Platz zu Platz und können dort selbst Hand anlegen und Dinge über die Technik lernen.

Folgende Themen werden dabei unter anderem behandelt:
-          Moderne Fahrzeugtechnik
Am Beispiel von zwei modernen Fahrzeugen werden Antriebskonzepte, Bedienkomfort und Sichtkonzepte besprochen und gemeinsam erarbeitet. Ein Gruppenselfi im BMW i8 gehört auch dazu.
-          Additive Fertigung und 3D-Scan
Mittels 3D-Scannern werden von den Teilnehmer*innen Gegenstände und Hände eingescannt und die Möglichkeiten und Einschränkungen dieser Technologie besprochen. Der Workflow des Reverse Engineering wird erklärt und das Rapid Prototyping am Beispiel eines 3D-Druckers gezeigt.
-          Vermessungstechnik Bauingenieurwesen
Verschiedene Präzisionsmessgeräte werden gezeigt, mit denen die Teilnehmer*innen dann den Geländeverlauf vermessen dürfen. Zwei Drohnen stehen zur Verfügung, um Infrarotaufnahmen von Gebäuden zu machen und ein Gruppenselfi aus der Vogelperspektive aufzunehmen.
-          Robotik
Mithilfe eines kleinen Roboters lernen die Teilnehmer*innen einfache Bewegungsabläufe zu programmieren. Zudem werden Beispiele erarbeitet, in welchen Situationen eine Mensch-Maschine-Kollaboration möglich und sinnvoll ist.
-          SPS und Industrie 4.0
Mit Hilfe einer programmierbaren Steuerung übertragen die Teilnehmer*innen geplante Bewegungsabläufe in eine Fertigungslinie.
-          Arbeiten mit dem Oszilloskop

Mit Hilfe kleiner Messaufbauten lernen die Teilnehmer die Funktionen eines Digitaloszilloskops kennen und dieses zu benutzen. Dabei werden Strom, Spannung und Zeitverläufe durch die Teilnehmer*innen geändert, gemessen und ausgewertet.
Hochschule Landshut

LW05: "Gefangen in der Physik " Escaperoom
„Gefangen in der Physik" – was für manche nach einem Alptraum klingt, bietet Gruppen von 10-15 Personen Rätselspaß, Gruppendynamik und ein ganz besonderes Erlebnis.  Anhand ausgewählter, aus einfachen Materialien hergestellten Experimente, entstand ein Live-Escaperoom zum Grundwissen Physik, zu dem eine Handreichung als Anleitung zum Nachbau oder als Anregung zur Erstellung eines Escape Rooms für die Verwendung im Unterricht, dient. Der Escape Room kann live getestet werden und bietet die Grundlage für einen weiteren Austausch. “ 
Gymnasium Dorfen

Phase 2
LW06: W:M Mathematik Training für die Oberstufe
Dieser Workshop ist im Jahre 2009 aus einer Studie entstanden, in der der Lernverlust über die Sommerferien untersucht werden sollte. Herausgekommen ist jedoch diese einwöchige Mathematik-Summerschool für SchülerInnen, die im kommenden Schuljahr die 11.Klasse besuchen. Jedes Jahr melden sich zwischen 30 und 45% der Q11-SchülerInnen bei diesem Angebot, das meist in der letzten Sommerferienwoche stattfindet, an.

Der große Anklang ist auf das Konzept zurückzuführen, das von Maria Montessori inspiriert ist, und das auf Freiwilligkeit, Selbstverantwortung und eigenständigem Arbeiten in eigenem Tempo mit ausführlichem Material in einer angenehmen Lernatmosphäre basiert. An 5 Tagen mit je 7 Stunden wird der gesamte Stoff aus Algebra, Analysis, Stochastik und Geometrie der Mittelstufe, häufig mit Computerunterstützung z.B. durch GeoGebra-Apps wiederholt, jeweils angepasst an die individuellen Bedürfnisse und Lücken der SchülerInnen.

Ergänzt wird das Konzept durch lernpsychologische Einheiten, Pausensport, eine Verpflegung und studentische Hilfskräfte sowie Juniorteachers aus den eigenen Q11-Reihen, die das betreute Arbeiten in Kleingruppen ermöglichen.

Bitte bringen Sie einen Laptop oder ein Tablet mit!
Referentin: Christiane Drexler, Gymnasium Dorfen

LW07: Experimento 8+ - MINT und Werte
Im Workshop werden Versuche aus dem Medienportal der Siemens Stiftung vorgestellt und insbesondere auf die Möglichkeiten eingegangen werden, wie man eine Werte-Diskussion im naturwissenschaftlichen Unterricht anstoßen kann. Dazu wird mindestens ein Versuch von den Teilnehmern selbst durchgeführt und eine entsprechende Unterrichtssequenz besprochen.
Referent: Bernhard Laux, Gymnasium Dorfen

LW08: "Nanowelt - eine Reise ins Zwergenreich"
Partikel im Nanomaßstab sind nicht nur in unserer natürlichen Umgebung vorhanden, sondern werden gezielt in den verschiedensten Bereichen der Wissenschaft und Technik eingesetzt. Aber was sind die besonderen Eigenschaften dieser "Zwerge" und wie kann man sie sichtbar machen? Mit Legosteinen und Laserpointer bauen wir ein Elektronenmikroskop nach. Und was haben Lotusblüten und Geckos mit Nanotechnologie zu tun? Auch diese Geheimnisse werden wir lüften.
Referentin: Dr. Elisabeth Schmitt, Gymnasium Dorfen

LW09: MINT-Roadshow "Technik zum Anfassen" - Entdecke die Vielfalt der Ingenieurswissenschaften
Beschreibung siehe LW04

 

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren