MINT-EC-Camp: „Wie kann man E-Mobilität für Jugendliche sicherer gestalten?“ – ein Projekt im Rahmen der Fraunhofer Accident Prevention School (FAPS)

Datum: 19.04.2021, 16:00 Uhr - 23.04.2021, 12:30 Uhr
Anmeldeschluss: 10.12.2020, 23:00 Uhr
Teilnehmer: 10
Max. Teilnehmeranzahl pro Schule: 1
Quote männlich/weiblich: 50 / 50
Partner:

Fraunhofer IVI

Unterkunft:

DJH Jugendherberge Dresden - Jugendgästehaus
Maternistraße 22
01067 Dresden

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben! Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die Reisekosten und Kosten für ÖPNV sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Von MINT-EC wird eine Unfallversicherung für die Teilnehmenden abgeschlossen.

Beschreibung

Hinweis: Wir werden die Veranstaltung nur anbieten, sofern die aktuelle Lage und die örtlichen Vorschriften dies zulassen. Natürlich sind wir uns der kritischen Situation bewusst und verfolgen die Entwicklungen der Corona-Pandemie sehr aufmerksam. Deshalb behalten wir uns - in enger Abstimmung mit unseren Partnern vor Ort - auch vor, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen bzw. online durchzuführen. Bei einer Durchführung vor Ort werden alle dann gültigen behördlichen Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten. Wir werden alle Teilnehmenden umgehend über eventuelle Änderungen informieren.

Die Bewerbungsphase für diese Veranstaltung beginnt am 01.12.2020 um 08:00 Uhr und endet am 10.12.2020 um 23:00 Uhr. Ausschlaggebend für die Zusage zur Veranstaltung ist die Qualität der Motivation (siehe Anmeldefeld ab 01.12.) und nicht die Schnelligkeit. Alle Bewerber*innen erhalten am 11.12.2020 ihre Zu-/Absage per E-Mail.

Die Teilnahme ist nur möglich, wenn der*die Bewerber*in zu Beginn der Veranstaltung mindestens 16 Jahre alt ist.

Des Weiteren ist eine Teilnahme nur möglich, wenn eine MINT-Lehrkraft der Schule diese bestätigt (über das eigene Profil und MINT-EC somit verdeutlicht, dass eine Freigabe für die Veranstaltung erteilt wird) und die unterschriebene Einverständniserklärung im Profil hochgeladen ist. Beides muss spätestens bis zum 20.12.2020 erfolgen.

MINT-EC-Camp: „Wie kann man E-Mobilität für Jugendliche sicherer gestalten?“ – ein Projekt im Rahmen der Fraunhofer Accident Prevention School (FAPS)

Im Projekt sollen Jugendliche ein Konzept entwickeln um E-Mobilität für Jugendliche sicherer zu gestalten. Hierbei werden Sie zu Beginn für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert. Darüber hinaus erproben die Jugendlichen Ansätze wissenschaftlichen Arbeitens durch den einfachen Umgang von realen Unfalldaten und deren Auswertung aus der Unfalldatenbank. Unterstützt wird dies durch digitale Medien und anschauliche 3D-Animationen. Am Beispiel von aktuellen Unfalldaten entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigenständig Empfehlungen zur Verbesserung der Unfallsituation. Ihre Erkenntnisse nutzen sie als Basis für die Erstellung eines eigenen Sicherheitskonzeptes für Verkehrsteilnehmer mit Elektrokleinstfahrzeugen. Sie tragen ihre Empfehlungen der Verkehrspolizei und Infrastrukturexperten sowie Unfallforschern und Verkehrspsychologen vor – mit dem Ziel pragmatische und sehr konkreten Maßnahmen gemeinsam umzusetzen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren