Entfällt! Lehrkräftefortbildung "Moderne DNA-Sequenzierung in Forensik und Mikrobiomforschung"

Datum: 03.04.2020, 09:00 Uhr - 03.04.2020, 15:00 Uhr
Anmeldeschluss: 20.03.2020, 17:00 Uhr
Teilnehmer: 12
Partner:

LMU München

Gymnasium Dorfen

bayme vbm vbw 

Veranstaltungsort:

Biozentrum der LMU München, Großhaderner Straße 2-4, 82152 Planegg-Martinsried

Kosten:

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Reisekosten tragen die Teilnehmenden selbst.

Beschreibung

Diese Lehrkräftefortbildung findet zum Abschluss des MINT-EC-Camps "Moderne DNA-Sequenzierung in Forensik und Mikrobiomforschung" statt.

Die Entwicklung neuer Techniken in der DNA-Sequenzanalyse haben die biologische Forschung in den letzten Jahren revolutioniert. Experimente, die vor zehn Jahren noch Jahre gedauert und viele Millionen Euro gekostet hätten, können nun innerhalb von Wochen und für deutlich weniger Geld durchgeführt werden. Viele Bereiche der Biologie und Medizin haben davon profitiert, was zu einer wahren Explosion neuer Erkenntnisse geführt hat. Diese neue Technik der Hochdurchsatz-Sequenzierung und der bioinformatischen Sequenzanalyse können 12 Schülerinnen und Schüler in einem MINT-EC-Camp am Biozentrum der LMU München an zwei Beispielen praktisch kennenlernen.

Die Prädiktive Forensik möchte sichtbare Merkmale von Menschen, wie z.B. Haar- und Augenfarbe aufgrund von DNA-Sequenzen vorhersagen. Im Camp wird getestet, inwieweit diese Analyse die Camp-Teilnehmenden individuell identifizieren kann. Anschließend berichtet ein Mitarbeiter des Landeskriminalamts über die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet. In der Mikrobiomforschung geht es um die Identifizierung von Mikroorganismen-Gesellschaften in den verschiedensten Umgebungen, sowohl in der Umwelt als auch auf und in Menschen. Im Camp werden Proben, die die Teilnehmer mitgebracht haben, darauf getestet, welche Bakterien dort zu finden sind. Zum Abschluss des MINT-EC-Camps stellen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen interessierten Lehrkräften ihre Ergebnisse vor und leiten die Lehrkräfte an, so dass diese selbstständig die bioinformatischen Analysen anhand der Daten, die im Praktikum generiert wurden, vornehmen können.

Diese Lehrerfortbildung umfasst auch eine Einführung in die Thematik und ein abschließendes Q&ATreffen.

Leitung: Dr. Andreas Brachmann, LMU München

Ablauf:

9:00    Begrüßung am Biozentrum (Raum D00.013)

           Einführung in Hochdurchsatz-Sequenzierung und bioinformatische Analyse

10:00    Vorstellung der erarbeiteten Ergebnisse aus den Experimenten des MINT-EC- Camp,"Prädiktive Forensik" und "Mikrobiom" (Raum D00.009):

           jeweils 2 Schülerinnen und Schüler stellen 2 Lehrkräften die Ergebnisse ihres Themas vor (30 min), danach Wechsel zum zweiten Thema (30 min)

11:00    Eigene bioinformatische Analyse mit den Daten des MINT-EC-Camps (Raum D00.009)

12:00    Mittagessen in der Mensa des Campus Martinsried

13:00    Q&A-Treffen mit Dr. Brachmann (Raum D00.013)

15:00    Ende der Veranstaltung

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren