Werner-Heisenberg-Gymnasium Riesa

Das Werner-Heisenberg-Gymnasium Riesa ist ein Gymnasium mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung. In der Klassenstufe 5 wird neben zwei regulären Gymnasialklassen eine Klasse mit einer Vertiefung im MINT-Bereich gebildet, die bis zur 10. Klasse geführt wird. Um in diese Spezialklasse aufgenommen zu werden, ist eine Aufnahmeprüfung zu bestehen.

Für die Spezialklassen wurden eine veränderte Stundentafel und ein modifizierter Lehrplan in den MINT-Fächern entwickelt. Darüber hinaus erfolgt eine gezielte Förderung über den regulären Unterricht hinaus in Spitzenzirkeln des MINT-Bereiches. In diesen Spitzenzirkeln bereiten sich die Schülerinnen und Schüler u. a. systematisch auf die Teilnahme an Wettbewerben und Olympiaden vor. Die langfristige Förderung ermöglicht den Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe II das Belegen eines zusätzlichen 3. Leistungskurses. Dabei sind Mathematik und eine Naturwissenschaft verbindlich.

In unserer Region nutzen wir zahlreiche Möglichkeiten für eine engere Kooperation der Schule mit Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen, wie den Elblandkliniken, FERALPI Stahl, Neways-Electronics Riesa, BA Riesa, TU Dresden, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, TU Bergakademie Freiberg und der Hochschule Mittweida.

Am WHG lernen zurzeit 460 Schülerinnen und Schüler, die von 50 Lehrkräften (darunter 19 in den MINT-Fächern) unterrichtet werden.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren