Städtisches Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium

Die 760 Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden derzeit von 70 Lehrkräften unterrichtet. Der Status als MINT-EC-Schule wurde durch ein Konzept unterrichtlicher und außerunterrichtlicher Maßnahmen erreicht. Es gibt durchgängige Kurse in Informatik, Leistungskurse in Mathematik und allen naturwissenschaftlichen Fächern, viele mathematisch-naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaften, erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen mit Talentsichtung ab Klasse 5. 

Neben den MINT-Differenzierungskursen in Mathe/Informatik und Biochemie sticht die Junior-Ingenieur-Akademie besonders hervor, die vierstündig unterrichtet wird und in enger Kooperation mit der Hochschule Niederrhein (Fachbereiche Oecotrophologie und Elektrotechnik/Informatik) in den Stufen 8 und 9 unterrichtet wird. Als Kooperationspartner aus der Wirtschaft in den einzelnen, modular angelegten Halbjahren fungieren GE Grid (früher Alstom Grid), Scheidt und Bachmann, die NEW-AG und der Getränkehersteller Valensina.

Neben der JIA als Alleinstellungsmerkmal in der Region plant der diesjährige Bioinformatik-Projektkurs der Stufe 11 in enger Kooperation mit dem Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Hochschule Niederrhein die Betreibung eines digitalen Bienenstocks (eHive), welcher mit komplexer Sensorik ausgestattet werden soll, die neben Informationen zum Leben im Bienenstock Daten mithilfe einer anhängigen Wetterstation sammelt, die auf einem zentralen Server mit den Informationen von 14 anderen, europaweit installierten eHives verglichen werden können und den wissenschaftlichen Austausch ermöglichen (siehe beebit.de). Außerdem bietet das Math.-Nat. ab Klasse 5 einen MINT-Zweig an, der interessierte und begabte Schülerinnen im Rahmen unterschiedlicher
Module bis zur Klasse 10 fördert und sämtliche Inhaltsbereiche des MINT-Bergiffs abdeckt.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren