Michael-Ende-Gymnasium

Das Michael-Ende-Gymnasium (MEG) wird von ca. 1000 Schülern besucht, die von 87 Lehrkräften unterrichtet werden.

Als MINT-Frühförderung findet das „teutolab-Chemie“ für jährlich ca. 300 Grundschüler statt, die durch unsere Oberstufenschüler beim Experimentieren angeleitet und betreut werden. Für die Mittelstufe (7-9) bieten wir neben dem klassisch-allgemeinbildenden Profil, dem bilingualen Bildungsgang das MINT-Profil an, in dem Mathematik und alle Naturwissenschaften durchgängig, verstärkt, vertieft, interdisziplinär mit erweiterter Stundenzahl unterrichtet werden.

Im Wahlpflichtbereich II (8-9) kann man Biologie/Chemie (Deutsch oder Englisch) und Informatik/Technik wählen. In der Oberstufe (10-12) werden Leistungskurse in Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Informatik angeboten, die durch die Projektkurse „Mathematik“ und „Nanotechnologie“ ergänzt werden.

In allen Jahrgangsstufen bietet das MEG MINT-AGs und Wettbewerbe an, die auf Regional-, Land- & Bundesebene Erfolge brachten.

Wirtschafts- und Kooperationspartner (Betriebe, Schülerlabore, CURRENTA, HELIOS-Klinikum, Siemens AG, ARCA Regler GmbH, Unternehmerschaft, Universitäten und Hochschulen, zdi-Zentrum) tragen zur Berufsorientierung bei. Die beruflichen Orientierungsmöglichkeiten werden durch Praktika im In- und Ausland ergänzt.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren