Barnim-Gymnasium Bernau

Neugier ist der Beginn allen Wissens

Unser Leitbild spiegelt unsere stetige Entwicklung wider.

Naturwissenschaftliche Profilierung
Der Unterricht am barnim-gymnasium bernau vermittelt den Schülern ein vernetztes Fachwissen sowie eine breite Allgemeinbildung.
Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht bildet einen Eckpfeiler unseres Schulprofils. Besonders in Leistungs- und Begabungs-Klassen (LuBK) sowie den MINT-Klassen erhalten unsere Schüler vertiefenden Unterricht in Mathematik, Informatik sowie den naturwissenschaftlichen Fächern.

Einheit von Eltern, Schülern und Lehrern
Voraussetzung für ein konstruktives Schulklima ist die verantwortungsbewusste Zusammenarbeit auf allen Ebenen und betrifft:
- Lehrer, Schüler, Eltern
- Schulleitung, Kollegium, Lehrerrat, Eltern- und Schülervertreter
- alle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Unterrichtskultur
Eine vielfältige und lebendige Unterrichtsgestaltung ist uns in allen Fächern besonders wichtig. Dazu gehören folgende Aspekte:
- das Wecken von Interesse und Neugier
- das selbstständige, selbst organisierte und selbst verantwortete Lernen der Schüler (lebenslanges Lernen)
- handlungsorientierte Unterrichtselemente
- offene Unterrichtsformen und Einsatz moderner Medien
- lebensnahes und kooperatives Lernen
- dem Erwerb aller fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen. (Kompetenzbildung)
- Lernberatung mittels transparenter Kriterien

Gewaltfreiheit
Voraussetzung für jeden Lernprozess ist ein Schulklima, in dem sich alle wohl fühlen.
Effektives und umfassendes Lernen und Lehren ist nur in einer guten und freundlichen Atmosphäre möglich.

Individualität und Integration (Inklusion)
Wir sind eine Schule, in der Schüler aller Lerntypen die Möglichkeit haben, sich individuell in den Unterricht einzubringen, um davon selbst zu profitieren.
Wir realisieren das gemeinsame Lernen auch mit Schülern, die heilpädagogischen Förderbedarf beanspruchen, ausländischen Schülern und Kindern mit Migrations-hintergrund. (Demokratiebildung, Akzeptanz von Vielfalt)

Engagement
Die Gestaltung des Unterrichts fordert von allen Schülern und Lehrern eine aktive Teilnahme und ermöglicht den Schülern, alle wichtigen Kompetenzen zu erwerben, die für ein lebenslanges selbstständiges Lernen wichtig sind. Das setzt ein hohes Maß an Lernwillen und Eigeninitiative voraus.

Rechte und Regeln
Aus dem Schulverhältnis ergeben sich für alle Beteiligten Rechte und Pflichten, die eine vertrauensvolle Zusammenarbeit erfordern.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit am barnim-gymnasium bernau steht die allseitige Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler. Sie umfasst die Erziehung zu Selbständigkeit, kritischem Urteilsvermögen, kreativem Handeln und zur Übernahme von Verantwortung für sich und andere.
Schüler, die unsere Schule besuchen, haben die Möglichkeit besonders in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern gefördert zu werden. Diese Profilierung mit allen anderen Fächern zu verbinden, ist unser erklärtes Ziel.












MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren