Tag der Kombinatorik oder warum es weniger Ananas als Orangen gibt

Zum dritten Mal hat das Rosenstein Gymnasium für alle 18 baden-württembergischen MINT-EC-Schulen und für die Gymnasien der Region Ostwürttemberg eine MINT100 – Das Regionalforum des MINT-EC organisiert.

„Wir sind sehr stolz, eine Veranstaltung dieser Größenordnung an unserer Schule durchführen zu können. Die Begeisterung für das Fach Mathematik wird sich, wie in jedem Jahr, schnell von unserem Kollegen Dieter Hahn auf die Teilnehmenden übertragen. Ohne das Engagement von  Herrn Hahn und den Kollegen Thomas Becker und Thorsten Groß wäre die Veranstaltung so nicht denkbar“, erklärt Johannes-Josef Miller, Schulleiter am Rosenstein-Gymnasium Heubach.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Heubach und der Robert Bosch Automotive Steering GmbH Schwäbisch Gmünd findet der Tag der Kombinatorik, in dessen Zentrum ein Schülerwettbewerb steht, statt.

Einleitend hält Dieter Hahn, Lehrer für Deutsch, Mathematik und Theater am Rosenstein Gymnasium, eine Vorlesung zu Permutationen, einem elementaren Teilgebiet der Kombinatorik. Die Kombinatorik ist ein Teilbereich der Wahrscheinlichkeitsrechnung, in dem Anzahlberechnungen von möglichen Kombinationen durchgeführt werden.

Die Vorlesung bildet die Grundlage für den anschließenden Schülerwettbewerb. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in Teams herausfordernde Aufgaben für deren Lösung sie knapp zwei Stunden Zeit haben.

Während die Schülerteams an den Lösungswegen knobeln, wird den teilnehmenden Lehrkräften ein Konzept zur Freiarbeit im Fach Mathematik, welches am Rosenstein-Gymnasium entwickelt und implementiert wurde, vorgestellt und mit ihnen diskutiert.

Im Anschluss hören alle Teilnehmenden einen Vortrag zu Erfahrungen und Untersuchungen der Hochschule Aalen in Bezug auf die Anforderungen an mathematisches Wissen im Übergang von Schule und Hochschule. Gehalten wird er von Prof. Dr.-Ing. Axel Löffler, Leiter des Grundlagenzentrums der Hochschule Aalen sowie Didaktikbeauftragter des Senats der Hochschule.

Dabei geht er auf verschiedene Schularten und unterschiedliche Hochschularten ein und stellt statistisch ermittelte Werte aus dem Themenbereich Übergang von der Schule zur Hochschule vor.

Bevor die MINT100 – Das Regionalforum des MINT-EC am Rosenstein Gymnasium endet, werden die Ergebnisse des Schülerwettbewerbs von Dr. Niki Sarantidou, Geschäftsführerin MINT-EC, und Johannes-Josef Miller bekannt gegeben und die erfolgreichen Teams ausgezeichnet.

„Das Rosenstein-Gymnasium hat wieder eine großartige Veranstaltung für Baden-Württemberg auf die Beine gestellt. Der Wettbewerb ist eine Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler der Region, da ihnen nicht nur mathematisches Können, sondern auch die Zusammenarbeit im Team abverlangt wird“, erklärt Dr. Niki Sarantidou, Geschäftsführerin MINT-EC. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren