Neue Horizonte für Wind- und Wasserkraft

Die theoretischen Grundlagen für das Thema der MINT-Excellence-Akademie werden den Schülerinnen und Schülern in Vorlesungen an der TU Bergakademie Freiberg vermittelt. Darin erfahren sie wie Energie aus Wind und Wasser gewonnen wird und erleben gleichzeitig, wie es ist in der Rolle des Studierenden eine Vorlesung zu besuchen.

Im unieigenen Labor arbeiten die Teilnehmenden dann in Fünfer-Teams an kleinen Wind- und Wasseranlagen. Sie führen Messungen durch, um herauszufinden, wie viel elektrische Energie aus alltäglichen Wind- und Wasserströmen gewonnen werden kann.

Wasserkraft zur Erzeugung von Elektrizität wurde in der Bergbaustadt Freiberg bis ins 20. Jahrhundert hinein auch unter Tage genutzt. Die Schülerinnen und Schüler informieren sich in der Ausstellung WassErleben über das historische Kavernenkraftwerk im Drei-Brüder-Schacht, das bis 1972 in Betrieb war. Eine weitere Exkursion führt sie zum Wasserkraftwerk an der Talsperre Kriebstein. Bei der Besichtigung des Kraftwerks erfahren die Jugendlichen wie ein modernes Wasserkraftwerk funktioniert und welche Auflagen für den Betrieb erfüllt werden müssen. Anschließend entdecken sie im Industriemuseum Chemnitz die Themenausstellung Energie.

Ihren Abschluss findet die MINT-Excellence-Akademie in der Präsentation und Diskussion der Ergebnisse  der Teams aus dem Labor sowie der Erkenntnisse aus den Exkursionen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren