Münsteraner MINT-EC-Schule unter den besten Schulen Deutschlands

Das Münsteraner Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium wurde heute als eine von sechs Schulen mit dem Deutschen Schulpreis 2018 ausgezeichnet. In Berlin nahm Schulleiterin Anette Kettelhoit die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen. Bereits seit 2003 ist die Schule ein engagiertes Mitglied im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC.

Insgesamt haben es 15 Schulen in die Finalrunde des Deutschen Schulpreises 2018 geschafft, darunter die MINT-EC-Schule Annette-Gymnasium aus Münster. Die langjährige MINT-EC-Schule wurde heute als eine von sechs Schulen mit dem Deutschen Schulpreis 2018 ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert.

„Wir freuen uns, dass mit dem Annette-Gymnasium eine unserer herausragenden Netzwerkschulen für ihre langjährige engagierte pädagogische Arbeit ausgezeichnet wird,“ sagt Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender von MINT-EC. 

Im letzten Jahr wurden mit dem Gymnasium Kirchheim und der Europaschule Bornheim bereits zwei Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet.

Der Deutsche Schulpreis wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit der Heidehof Stiftung vergeben. Eine Jury aus Lehrkräften, Schulleitungen sowie Bildungswissenschaftlerinnen und Bildungswissenschaftlern wählte aus den eingesandten Bewerbungen 20 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet aus, die Anfang des Jahres von Juryteams besucht und begutachtet wurden. Daran anschließend nominierte die Jury 15 Schulen für die Finalrunde.

Ausschlaggebend für das Jury-Urteil sind die sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner und Schule als lernende Institution. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren