Für meinen Unterricht passende interaktive Übungen finden und erstellen (Mina Ghomi, Humboldt-Universität Berlin)

In dem Workshop „Für meinen Unterricht passende interaktive Übungen finden und erstellen“ demonstrierte Mina Ghomi, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin, wie interaktive Übungen den Schüler*innen und Lehrkräften das digitale Arbeiten im Unterricht erleichtern. Seit 2017 forscht Mina Ghomi zur digitalen Kompetenz von Lehrkräften und führt Lehrkräftefortbildungen zu Themen des Lehrens und Lernens mit digitalen Medien durch. Im Rahmen des Projekts HPI Schul-Cloud führte sie 2019/2020 Fortbildungsreihen zum Unterrichten und Arbeiten mit digitalen Medien an MINT-EC Schulen in mehreren Bundesländern durch.

Den Hauptbestandteil des Workshops bildete eine ausführliche Einführung in die Plattform learningapps.org. Dort können Lehrkräfte, aber auch die Schüler*innen auf bereits bestehende Übungen zugreifen und sie in die jeweilige Lernoberfläche integrieren. Der Vorteil an den interaktiven Übungen ist, dass Schüler*innen direkt Feedback erhalten, ob sie die Übung richtig gelöst haben. Dadurch eignen sie sich gut, um selbstgesteuertes Lernen zu ermöglichen. Zusätzlich interessant ist, dass nicht nur die Lehrkräfte, sondern auch die Schüler*innen individuelle Übungen konzipieren und so einen zusätzlichen Lernprozess genießen können. Mina Ghomi wusste zu berichten, dass die Schüler*innen besonders viel Spaß daran hatten, eigene Quiz zu erstellen und sich in diesem Rahmen auch falsche Antwortoptionen zu überlegen. Grundsätzlich können die Nutzer*innen von learningapps.org Übungen kopieren, bearbeiten, erstellen und weitergeben. Hierzu der Hinweis, Apps auf potentielle Fehler zu checken und gegebenenfalls zu modifizieren.  

Zum Ausklang stellte Mina Ghomi noch einige andere Webseiten vor:

Tool für anonyme Umfragen: menti.com
Lernvideos mit Testfragen teilen und erstellen: edpuzzle.com
Interaktive Lerninhalte erstellen und weitergeben: learningsnacks.de
Onlinespeicher für interaktive H5P-Lerninhalte: apps.zum.de
Verbreitung von freien Lehr- und Lernangeboten im Internet: unterrichten.zum.de 
Lernapp für die Schule: anton.app
Interaktive Onlinetests für Schüler*innen: schlaukopf.de

 

Fachgruppen zum Teilen von Ideen, Methoden und Unterrichtsbeispielen (MINT-EC)

Passend zum Motto "wissen fair:teilen" etablierten sich bei diesem Pilotschultreffen Fachgruppen, in denen Kolleg*innen der jeweiligen Fächer digitale Unterrichtskonzepte teilen und gemeinsam entwickeln. Über den Zeitraum des Pilotschultreffens kamen bereits vier Kleingruppen zum Austausch zusammen: Mathematik, Informatik, Physik und Fremdsprachen. Sie werden auch zukünftig, je nach Interesse der beteiligten Lehrpersonen, weiter zusammenarbeiten. Die Fachgruppen arbeiten in eigenen Teams in der HPI Schul-Cloud.

Mitmachen?!

Ihr sucht Best-Practice-Beispiele für die Arbeit mit der HPI Schul-Cloud in euren Unterrichtsfächern? Ihr fragt euch, wie Lernziele und Lernumgebungen eurer Unterrichtsfächer im digitalen Zeitalter aussehen können und wie die HPI Schul-Cloud hier eingesetzt werden kann? Und vor allem wollt ihr euch mit Kolleg*innen darüber austauschen? Die Teilnahme an einer der Fachgruppen oder die Gründung einer eigenen Fachgruppe ist jederzeit möglich. Schreibt dazu eine Mail an cloud@mint-ec.de  

Nützliche Links für den Unterricht aus den Fachgruppen:

Tausch-Plattform für kostenloses Unterrichtsmaterial: schulportal.de   
Schnell und anonym einen Blog im Unterricht erstellen: telegra.ph
Lernvideos mit Testfragen teilen und erstellen: edpuzzle.com/classes
Experimente mit dem Browser live fernsteuern: rcl-munich.informatik.unibw-muenchen.de

 

Mikrofortbildungen (Von Lehrkräften für Lehrkräfte)

In kurzen Mikrofortbildungen teilten Lehrkräfte aus unserem MINT-EC-Netzwerk Tipps und Tricks aus ihrem Unterricht mit digitalen Medien. Unser herzlicher Dank geht an Jörg Schmitt vom OSG Mainz der uns Shared experiments/Remote controlled Experiments mit Pasco vorstellte und wie er das Teilen von Messwerten in seinem Unterricht einsetzt.

Genauso herzlich bedanken wir uns bei Svetla Dimitrova aus dem Andreas-Gymnasium in Berlin, die eine Präsentation zu dem Tool „mysimpleshow“ und seinem Einsatz im Unterricht erarbeitete.  

Diese und ähnliche Life-Schulungen von Lehrkräften und MINT-EC Mitarbeiterinnen bietet MINT-EC auch weiterhin innerhalb der Live-Schulungsreihe an. Welche Themen in der nächsten Zeit anstehen, findet ihr hier.

Eine gute Übersicht über Tools aus dem Internet, die euch sowohl bei der Organisation als auch bei der Vorbereitung und Gestaltung eures Unterrichts unterstützen, findet ihr hier.

 

Videokonferenzen im virtuellen Klassenzimmer – persönlich und schüler*innenzentriert (HPI)

Lehrer Alexander Lipp stellte basierend auf seinen eigenen Erfahrungen mit Unterricht per Videokonferenz Tipps und Tricks für ein besseres Gelingen von Unterricht im virtuellen Klassenzimmer vor und tauschte sich mit den Workshopteilnehmer*innen aus. Er thematisierte insbesondere, warum und welche Regeln bei Videokonferenzen wichtig sind. Hier ein kurzes Lehrvideo dazu.

Des Weiteren besprach er mit den Workshopteilnehmer*innen, welche Rolle die Schüler*innen im virtuellen Klassenzimmer spielen. Wie können die Lehrkräfte die Schüler*innen aktiv in Organisatorisches miteinbeziehen, sodass diese sich mit dem virtuellen Klassenzimmer identifizieren und infolgedessen wiederum die Lehrkraft entlasten? Hier ein kurzes Lehrvideo dazu.

Alexander Lipp hat mit dem Hasso Plattner Institut auch einen kostenlosen Onlinekurs für Lehrkräfte zu Unterricht per Videokonferenz erstellt. Um an dem Kurs teilzunehmen und auch Leistungsnachweise zu erhalten, registriert ihr euch kostenlos bei lernen.cloud. Die kurzen Lehrvideos in dem Kurs können dann jederzeit angeschaut werden.

Weiterführende Links zu Unterricht per Videokonferenz:

Unterricht via Internet | Aufzeichnung einer Live-Schulung für Lehrkräfte

In diesem Workshop wird der Frage nachgegangen, wie technische Mittel genutzt werden können, um Videokonferenzen möglichst persönlich und schüler*innenzentriert zu gestalten.

Hybridunterricht: Nähe schaffen beim Lernen | Aufzeichnung einer Live-Schulung für Lehrkräfte  

Neben unterschiedlichen Formen des Feedbacks z. B. durch die Lehrkraft, aber auch durch Peers liegt der Schwerpunkt auf den didaktischen Chancen, die Videokonferenzen für Lernprozesse in Distanzphasen bieten.

"Munterrichtsmethoden" | Aufzeichnung einer Live-Schulung für Lehrkräfte

In diesem Workshop werden animierende Methoden vorgestellt, die meist im Präsenz- und im Distanzunterricht verwendet werden können.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren