HPI Schul-Cloud kennenlernen – Hands On Workshop (HPI)

In diesem Workshop vermittelte Florian Sittig (HPI) einen Einblick in die Funktionen und Möglichkeiten der HPI Schul-Cloud. Die Teilnehmer*innen lernten die unterschiedlichen Arbeitsbereiche kennen, Kurse anzulegen, mit Kooperationstools, wie Etherpad, NeXboard oder LibreOffice zu arbeiten. Trotz vieler zu beachtenden Komponenten, war die Einführung kleinschrittig genug, um Aspekte, wie das Anlegen von Gruppenaufgaben kennenzulernen oder zu erfahren, wie die Schüler*innen erledigte Aufgaben hochladen und die Lehrkräfte wiederum, sie bearbeiten können.

Neben dem Kursbereich für die Arbeit mit den Schüler*innen, stellte Florian Sittig in dem Bereich „Teams”, eine Art virtuelles Lehrer*innenzimmer, vor, in dem diese miteinander an Dateien arbeiten und sich über Videokonferenzen austauschen können.

Ganz im Sinne des zugrunde liegenden Charakters des Projekts HPI Schul-Cloud, bot er im Anschluss Raum für Fragen, Vorschläge und Kritik. Die im Workshop verwendete Präsentation könnt ihr euch hier anschauen.

Workshopleiter Florian Sittig ist auch federführend an der Entwicklung der Fortbildungsplattform für die HPI Schul-Cloud beteiligt: Mit lernen.cloud möchte er insbesondere Pädagoginnen und Pädagogen dabei unterstützen, schnell an Bord der HPI Schul-Cloud zu kommen. Hier könnt ihr euch kostenlos registrieren und dann jederzeit an den Kursen mir kurzen Lehrvideos teilnehmen. Ihr erhaltet im Anschluss auch einen Leistungsnachweis.
 

Erste Schritte in der HPI Schul-Cloud – Live-Schulung (MINT-EC)

In der 30-minütigen Live-Schulung mit Severine Sarközi, konzeptionelle Mitarbeiterin bei MINT-EC, konnten die Teilnehmer*innen einen guten Überblick über die Grundfunktionen der HPI Schul-Cloud gewinnen. Neben einer kurzen Einführung in den Verwaltungsbereich der Cloud, lag der Fokus vor allem auf dem Kursbereich. Dieser ermöglicht es, Themen anzulegen oder kollaborative Tools, wie NeXboard oder Etherpad, einzubinden. Zusätzlich können dort innerhalb eines Kurses Videokonferenzen mit BigBlueButton durchgeführt werden. Besonders praktisch ist die Option, Aufgaben direkt innerhalb der Themen und Kurse zu erstellen. So können Lehrkräfte die von den Schüler*innen hochgeladenen Ergebnisse anschließend in der HPI Schul-Cloud bewerten. Als Abschluss der Live-Schulung stellte Severine Sarközi die Teams-Funktion vor: Hier gibt es die Möglichkeit, sowohl schulintern als auch mit schulfremden Expert*innen kollaborativ zu arbeiten. So können Lehrkräfte Dateien austauschen, Termine via Videokonferenz einstellen und Neuigkeiten mit Teammitgliedern teilen.  

Klingt spannend, aber ihr habt es verpasst? Wir bieten diese kostenlosen Live-Schulungen zum Einstieg regelmäßig an. Hier findet ihr alle Termine.

Ihr braucht mehr als den kurzen Einstieg? Kein Problem! Wir kommen auch digital zu euch an die Schule! Für unsere MINT-EC-Pilotschulen bieten wir exklusive Live-Schulungen an, die euch bei der Nutzung der HPI Schul-Cloud unterstützen sollen. Mehr Informationen findet ihr hier.

 

Vision fair:teilen – Roadmap der HPI Schul-Cloud (HPI)

In diesem Workshop tauschte sich der Product Owner der HPI Schul-Cloud, Konstantin Kaiser, mit Lehrkräften aus, die die HPI Schul-Cloud in ihrem Unterricht benutzen. Als Hüter der Roadmap der HPI Schul-Cloud vermittelt er zwischen den Anforderungen der Lehrkräfte und der technischen Umsetzung. Er berichtete wie sich das Projekt HPI Schul-Cloud bisher entwickelt hat und welche Schwerpunkte die Entwickler derzeit setzen:  

Gefördert von der Bundesregierung mit Mitteln aus dem „Digitalpakt Schule” bietet die HPI Schul-Cloud eine sichere digitale Lern- und Arbeitsumgebung, über die datenschutzkonform auf digitale Lerninhalte unterschiedlicher Anbieter zugegriffen werden kann. Gerade der Datenschutz lag in den letzten Monaten im Fokus der Entwickler, hat aber auch zur Einschränkung einiger Funktionen geführt.

Fachliche Partner*innen bei der Entwicklung der HPI Schul-Cloud sind Lehrkräfte sowie Schüler*innen des Exzellenz-Netzwerks MINT-EC. Derzeit testen einige dieser Schulen den neuen Matrix-Messenger in der HPI Schul-Cloud. Weiterer Projektpartner ist zum Beispiel edu-sharing.net e.V., ein Netzwerk zum Teilen digitaler Medien und Inhalte in der Bildung. Dieser Partner ist verantwortlich für den neuen Lernstore in der HPI Schul-Cloud, der seit einigen Wochen eine Vielzahl von Lehrmaterialen zur Integration in die Kurse bereitstellt.

Die Bundesländer Brandenburg, Niedersachsen und Thüringen haben sich entschieden, die HPI Schul-Cloud als Landeslösungen einzusetzen, jeweils mit eigenem landesspezifischen Markenauftritt. Das hat einigen Entwicklungskapazitäten gebunden und für Tausende neue Nutzer*innen gesorgt.  

Zudem hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung den Einsatz der HPI Schul-Cloud für alle Schulen freigegeben, die während der Coronavirus-Pandemie kein vergleichbares Angebot ihres Bundeslandes oder Schulträgers nutzen können. Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich das HPI Team stark vergrößert und es wurden wichtige neue Tools eingebunden wie das Videokonferenz-Tool BigBlueButton, was es Lehrkräften ermöglicht Schüler*innen im Distanzunterricht im virtuellen Klassenzimmer zu unterrichten.

Weitere Informationen zur HPI Schul-Cloud findet ihr hier.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren