Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied, Neuwied Werner-Heisenberg-Gymnasium ruft Computer-Kurs für Fünftklässler ins Leben

WHG Neuwied

Moodle, BigBlueButton, Laptop, Smartphone, PDF, JPG, DOCX, … Eine Welt ohne digitale Medien ist für die Generation der Kinder und Jugendlichen unvorstellbar – und das nicht erst seit COVID 19 und Fernunterricht. Kinder, die im digitalen Zeitalter geboren wurden, verfügen aber dadurch nicht automatisch über die Fähigkeit, Medien den eigenen Bedürfnissen und Zwecken entsprechend zu nutzen und mit ihnen kompetent, verantwortungsvoll und kritisch umzugehen. Daher hat sich das Werner-Heisenberg-Gymnasium entschlossen, gleich zu Beginn der gymnasialen Laufbahn einen Computerkurs für alle Fünftklässler zu etablieren, der vom schulischen Digitalbeauftragten Markus Paddags konzipiert wurde und nach den Herbstferien startete.

Der Kurs umfasst neben den technischen Grundlagen (z.B. Hardware, Software, Prozessor, Festplatte und Eingabegeräte) in erster Linie das praktische Arbeiten mit Textverarbeitungsprogrammen und das Erlernen der Grundlagen des Tastschreibens mit zehn Fingern. Aber auch Fragen der Organisation von digitaler Arbeit werden im Kurs beantwortet: Wie benenne ich Dateien und wie lege ich Dateien so ab, dass ich sie jeder Zeit wieder schnell finde? Wie arbeite ich digital vernetzt mit meinen KlassenkameradInnen an einem Projekt?

„Durch den Computer-Kurs haben alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 schon zu Anfang Ihrer Schulzeit am WHG die Chance digitale Grundkompetenzen zu erwerben,“ erklärt Frau Osenberg, ständige Stellvertreterin des Schulleiters am Werner-Heisenberg-Gymnasium.  „Auf diese Grundkenntnisse wird in den folgenden Monaten im Fachunterricht durch abgestimmte Aufgaben aufgebaut.“

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren