Gymnasium Fabritianum, Krefeld Wer war der Täter? CSI - Fabritz

M. Grothues

 

Letzte Woche verwandelte Frau Hardt vom Loop-Schülerlabor den Biologieraum in ein DNA-Forschungslabor. Die Schülerinnen und Schüler der Biologie Q1-Leistungskurse konnten im Rahmen zweier Projekttage in die Rollen von Molekularbiologen schlüpfen. Mit Hilfe aktueller gentechnischer Methoden konnten sie ihre eigene DNA untersuchen und drei fiktive Täter anhand ihrer DNA- Spuren entlarven. Dazu entnahmen sich unsere Schülerinnen und Schüler Mundschleimhautzellen, bereiteten sie mit Restriktionsenzymen (die auch das LKA verwendet) in einer PCR auf und machten zum Schluss ihre DNA auf einem Gel sichtbar.

 

Das praktische Arbeiten hat das Berufsfeld moderner Molekularbiologen für unsere Schülerinnen und Schüler erfahrbar gemacht und ein tieferes Verständnis für die abiturrelevanten gentechnischen Methoden gebracht.

M. Grothues

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren