Friedrich-Harkort-Schule, Herdecke Wenn Schwierigkeiten erfinderisch machen

Robin Trautmann, Leonhard Kröbel, Bild: Stefanie Gierke

Alle Schulen sind aktuell mit den Testungen der Schülerinnen und Schüler konfrontiert. Diese wichtige Maßnahme birgt in der Durchführung jedoch kleine Tücken. So ist es schwierig gleichzeitig das Teststäbchen und das Röhrchen mit der Testflüssigkeit festzuhalten und die Maske für den Test abzunehmen. Viele unserer Kolleg*innen behelfen sich daher mit Wäscheklammern oder Spielsteinen. Doch dann dauert das Austeilen der einzelnen Röhrchen wieder Zeit.

Zwei Schüler des Mathe Leistungskurses der Q1 haben die Schwierigkeit direkt erkannt und überlegt, wie mit Hilfe einer Standvorrichtung für die Teströhrchen der "Schnell-Test" auch in der Durchführung seinem Namen gerecht werden kann.

Um die Teströhrchen befüllen, transportieren und vor dem/der jeweiligen Schüler/in standsicher abstellen zu können, haben sie ein Test-Kit entwickelt und mit Hilfe eines 3-D-Druckers hergestellt. 

Nach der Erprobung gestern können wir nur sagen: Hut ab vor so viel Erfindergeist, Know-How und Empathie!

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren