Christoph-Probst-Gymnasium Gilching, Gilching W-Seminar-Vortrag zum Thema „Zero Waste“

Pronnet, Aline

„Worauf muss ich verzichten, wenn ich plastikfrei leben will?“ / „Ist plastikfreies Leben teurer?“ / „Wie kann ich in der Schule plastikfrei leben?“ …

So lauteten ein paar der Schülerfragen, die im Vorfeld von den W-Seminaren Chemie und Geographie formuliert und an die Referentin, Aline Pronnet, geschickt wurden.

Am 08.03. war es soweit und der Vortrag konnte (nach ein paar corona-bedingten Verschiebungen) endlich stattfinden – natürlich online. Angefangen mit der Erklärung, was „Zero Waste“ eigentlich ist, beschrieb Aline Pronnet den Schüler/-innen ihren persönlichen Weg in das „müllfreie“ Leben. Authentisch und ehrlich stellte sich die Bloggerin auch den Fragen der Schüler/-innen. So machte sie den SchülerInnen der W-Seminare klar, dass ein plastikfreies Leben kein völliger Verzicht sein soll. Vielmehr gehe es um die Reduzierung des unnötigen Konsums. Auch beschrieb sie, dass sie durch bewusstes Einkaufen und Leben Geld spare – auch wenn manche Lebensmittel teurer als im Discounter sind.

Ein kleines Highlight war das Zeigen ihrer Wurmkiste, mit der sie geruchsneutral ihre Bioabfälle in der Küche kompostieren kann.

Des Weiteren stellte Aline Pronnet ihre Produkte für Bad und Schreibtisch vor. Von festem Haarshampoo, über das selbstgemachtes Rouge und dem second-hand Rasierhobel, bis hin zu Holzstiften als Textmarker-Ersatz war alles dabei. Auch zu den Fragen im Bezug auf die Menstruation hatte sie Bilder und Anschauungsmaterial parat.

Als letztes gab die Referentin allen Teilnehmern, die im Alltag Plastik reduzieren wollen, den Tipp, den angefallenen Müll eines Monats zu analysieren. Dadurch könne man schnell erkennen, welche Produkte man reduzieren kann.

Insgesamt war es ein inspirierender und interessanter Vortrag, der sehr mitreißend und authentisch gehalten wurde und die SchülerInnen zum Nachdenken angeregt hat!

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren