Max-von-Laue-Gymnasium, Koblenz Vertragsverlängerung mit Siemens

Foto: Schulleiter Dr. Frank Zimmerschied, Max-von-Laue-Gymnasium Koblenz, und Olaf Katzorke, Sprecher der Siemens-Niederlassung Mittelrhein, bei der aufgrund der Corona-Pandemie räumlich getrennten Vertragsunterzeichnung.

Die Siemens AG und das Max-von-Laue-Gymnasium verlängern ihre 17-jährige Partnerschaft um weitere zwei Jahre. Olaf Katzorke, Sprecher der Siemens-Niederlassung Mittelrhein, Dr. Frank Zimmerschied, Leiter des Max-von-Laue-Gymnasiums, sowie Ruben Keuchel, MINT- und Berufswahlkoordinator am Max-von-Laue-Gymnasium in Koblenz, unterzeichneten den Vertrag zur umfangreichen Kooperation zwischen dem Technologiekonzern und der Schule. Pandemiebedingt fand die Vertragsunterzeichnung getrennt voneinander statt.

Das Engagement von Siemens im Rahmen dieses Programms ist vielfältig: So bietet Siemens interessierten Schülerinnen und Schülern des Max-von-Laue Gymnasiums unter anderem die Möglichkeit, ein Praktikum in der Niederlassung Mittelrhein am Standort Koblenz zu absolvieren. In den letzten Jahren führte Siemens in den Sommerferien ein sogenanntes Automatisierungs-Camp durch, das in diesem Jahr aufgrund der COVID-Pandemie leider ausfallen musste. Dennoch konnte Siemens eine umfassende Betreuung der Partnerschule sicherstellen. So hat Siemens virtuelle Messen konzipiert und den Schülerinnen und Schüler damit ermöglicht, digital in die Welt von Siemens eintauchen zu können.

Weitere Informationen zum Siemens Partnerschulprogramm:

www.siemens.com/de/de/home/unternehmen/jobs/ausbildung-und-duales-studium/partnerschulprogramm.html

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren