Evangelisches Gymnasium Lippstadt, Lippstadt Teilnahme an "Haus der Astronomie Asteroid Search Campaign"

R. Schünecke

Gemeinsam mit zwölf weiteren Schulen aus Deutschland gingen die Schüler*innen des Projektkurses Astronomie der Aufgabe nach, in den vom größten Durchmusterungsteleskop bereit gestellten Himmelsaufnahmen, bekannte und noch unbekannte Asteroiden zu erkennen. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit in die Astronomiesoftware ging die Jagd los. Die Bilddaten werden von Dr. Patrick Miller, dem IASC Director, vom Department of Mathematics & Astronomy der Hardin-Simmons University in Abilene zur Verfügung gestellt. Die Koordination für die deutschen Schulen findet unter Leitung von Frau Dr. Carolin Liefke vom Haus der Astronomie in Heidelberg statt. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler bestand darin, die enorme Menge an Bildern nach bewegten Objekten zu durchforsten. Die Objekte verraten sich dadurch, dass sich bewegte Objekte durch die Änderung ihrer Position herausheben. Anschließend galt es, für diese Objekte die exakte Position zu bestimmen. Die dabei erhaltenen Daten gehen in die Datenbank des Minor Planet Center der Insternationalen Astronomischen Union (IAU) ein. Für die Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme an diesen Kampagnen eine interessante Aufgabe. In diesem Durchgang wurden von unserer Gruppe 13 neue Asteroiden identifiziert. Vielleicht ist mal ein neuer unbekannter Asteroid dabei, der später auch von ihnen benannt werden darf. Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Schulleiterin Frau Pesch und dem Projektkurslehrer Herr Schünecke ihre Teilnahmezertifikate.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren