Landgraf-Ludwigs-Gymnasium, Gießen Rückblick zur Internationalen Biologie-Olympiade 2020

Christina Pleschka (Q4) mit Herrn Storck (Fachbereichsleiter) und Frau Mühlhans (Schulleiterin)Landgraf-Ludwigs-Gymnasium

Nach bereits zwei Teilnahmen an der Internationalen Biologie-Olympiade in den Jahren 2018 und 2019, bei denen sie jeweils in die 2. Auswahlrunde vorstieß, hatte Christina Pleschka im Jahr 2020 endlich ihr Ziel erreicht.

Im Rahmen der aktuellen Biologie-Olympiade 2020, deren Abschluss in Nagasaki (Japan) stattfand, hatte sie die zweite Auswahlrunde als drittbeste in Hessen abgeschlossen und reißte als eine von insgesamt 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur dritten Auswahlrunde nach Kiel. Ursprünglich waren aus ganz Deutschland insgesamt 1165 Personen zur ersten Runde angetreten.

In der ersten Auswahlrunde musste Christina Aufgaben zu mehreren biologischen Themen zu Hause bearbeiten und einreichen. In der zweiten Auswahlrunde schrieb sie eine zentral gestellte Klausur, die vom Landesbeauftragten der Biologie-Olympiade korrigiert wurde.

Im Rahmen der dritten Auswahlrunde in Kiel erwarteten Christina Ende Februar im Rahmen eines mehrtägigen Seminars praktische und theoretische Klausuren zu Themen aus den Bereichen Zellbiologie und Biochemie, Tieranatomie und -physiologie, Genetik und Evolution, Biosystematik, Pflanzenanatomie und -physiologie, Verhaltensbiologie, Ökologie sowie Biomathematik.

In der dritten Runde konnte Christina zwar keinen Podiumsplatz erreichen, aber ihr Studienziel Biochemie steht jetzt fest.

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren