Franziskusgymnasium Lingen, Lingen Regionale Landesrunde der Mathematik Olympiade der Grundschulen

180 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge drei und vier hatten bereits zwei Runden der Olympiade überstanden und sich für die Landesrunde qualifiziert. Am Ende gab es einen Schulsieger und insgesamt 18 Medaillengewinner. Den größten Erfolg erzielte das Fach Mathematik. Solche Veranstaltungen fördern und verbinden mathematische Talente aus der Region. 

Insgesamt nahmen 21 Grundschulen aus dem südlichen Emsland teil. Bei diesem Wettbewerb steht die Schulmathematik eher im Hintergrund. Die Aufgaben fordern den Schülerinnen und Schülern ein logisches und systematisches Bearbeiten von Aufgaben ab.Im Jahrgang vier lautete eine Aufgabe:

"Judith kauft ein Geschenk. Sie bezahlt mit einem 20-Euro-Schein. Sie bekommt 7,02 Euro zurück. Wie viel Euro hat das Geschenk gekostet? Justus kauft ebenfalls mit einem 20-Euro-Schein ein Geschenk. Auch er bekommt Geld zurück, und zwar 5 Euro weniger, als das Geschenk kostet. Berechne die Kosten seines Geschenks."

Diese Aufgabe zeigt, wie schwierig diese Aufgaben zum Teil sind. Die Korrektur und die Organisation wird in der Mathematik AG des Franziskusgymnasiums geplant und durchgeführt. Und selbst diese erfahrenen Schülerinnen und Schüler haben jedes Jahr Mühe die Aufgaben zu lösen.

Die Begeisterung und die Fähigkeiten der Grundschülerinnen und Grundschüler war auch dieses Jahr wieder Lohn genug, um diesen Wettbewerb auch im nächsten Jahr wieder durchzuführen. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren